Polizeipresse Petair / Fotolia

Polizeipresse Petair / Fotolia

Nienburg/Hamburg 24.06.2019 Von Polizeipresse

Nienburger Polizei nimmt in Hamburg flüchtigen Straftäter fest

Am Samstag, 23.06.2019, wurde gegen 20:40 Uhr ein 21-jähriger Mann, zurzeit ohne festen Wohnsitz, festgenommen. Vier Polizeibeamte der Abteilung Fahndung bei der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg hatten ermittelt, dass sich der per Haftbefehl gesuchte Mann in Hamburg befindet. Mit Unterstützung der Kollegen in der Hansestadt passten die Nienburger Ermittler die Person vor einer Wohnung in der Rennbahnstraße ab und nahmen ihn fest.

Der Haftbefehl war 2018 vom Amtsgericht Rinteln wegen des Versuches der gemeinschaftlichen räuberischen Erpressung sowie gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung erlassen worden. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung fanden die Polizeibeamten Kokain. Nach erfolgter Festnahme wurde der Mann zur Verkündung des U-Haftbefehls einem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in das Hamburger Untersuchungsgefängnis überführt. „Wie wir dem Flüchtigen auf die Spur gekommen sind, wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht veröffentlicht“, betont Pressesprecher Axel Bergmann.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2019, 12:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.