05.05.2013

Nienburgs Arbeiterwohlfahrt für einen Tag in Berlin

Einen ebenso informativen wie kurzweiligen Tag verbrachten rund 20 Mitglieder und Gäste der Arbeiterwohlfahrt Nienburg auf Einladung vom MdB Sebastian Edathy in Berlin. Angeführt von Awo-Mitglied und Edathy-Weggefährte Heinz-Dieter Rohlfs und in Berlin bestens betreut vom Besucherdienst des Deutschen Bundestages, kam es im Paul-Löbe-Haus zunächst zu einer Begegnung mit dem heimischen SPD-Abgeordneten. Hauptthema des etwa einstündigen Gedankenaustauschs war der NSU-Untersuchungsausschuss, wie Edathy berichtete, ist er aber auch mit dem Thema „Ortsumgehung für Landesbergen“ oder mit den Beschwerden aus Nienburg über den Umgang des Jobcenters mit Hartz IV-Empfängern betraut. Im weiteren Verlauf des Tages wurde die Reisegruppe während einer aktuellen Stunde zum Thema „Steuerabkommen mit der Schweiz“ Zeuge eines bühnereifen Schlagabtauschs zwischen Regierungs- und Oppositionsparteien. Der Aufenthalt in der Reichtagskuppel mit einem faszinierenden Blick über die Bundeshauptstadt und ein Cappuccino unter freiem Himmel auf dem Gendarmenmarkt rundete diesen ereignisreichen Tag in Berlin ab. eha

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.