Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer (links), Renate Paul vom Arbeitskreis „Brot und Salz“ als Partner für Asylbewerber und Uwe Back, der im Rathaus Hoya für die Wohnraumbeschaffung zuständig ist. Achtermann

Samtgemeindebürgermeister Detlef Meyer (links), Renate Paul vom Arbeitskreis „Brot und Salz“ als Partner für Asylbewerber und Uwe Back, der im Rathaus Hoya für die Wohnraumbeschaffung zuständig ist. Achtermann

23.10.2015

Noch Wohnraum für 70 Flüchtlinge frei

In der Samtgemeinde Grafschaft Hoya werden weitere 100 Asylbewerber in nächster Zeit erwartet

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
23. Oktober 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen