Noch gibt es Ausbildungsplätze

Noch gibt es Ausbildungsplätze

Es sind noch einige Lehrstellen zu besetzen. Foto: deagreez - stock.adobe.com

Das Ausbildungsjahr hat begonnen – ist damit für Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, der Zug abgefahren? Ganz im Gegenteil: Corona hat die Bewerbungsverfahren in vielen Betrieben stark verzögert – dadurch sind weiterhin zahlreiche Ausbildungsplätze zu besetzen.

Die Agentur für Arbeit Nienburg-Verden und die Handwerkskammer Hannover bieten einen Telefonaktionstag für Eltern und Jugendliche an, um Fragen rund um die Ausbildungssuche zu beantworten. Am Donnerstag, 27. August, sind Expertinnen und Experten von 14 bis 17 Uhr telefonisch erreichbar und erklären beispielsweise, wo man freie Stellen findet, welche Chancen eine Ausbildung im Handwerk bietet und worauf es bei Bewerbung und Vorstellungsgespräch ankommt.

„Jugendliche sollten auch jetzt noch ihre Chancen nutzen, einen passenden Ausbildungsplatz für dieses Jahr zu finden – es sind noch viele Lehrstellen offen“, sagt Christoph Tietje, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Nienburg-Verden. „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben bei Unternehmen und auch Berufswählern zu Unsicherheiten geführt. Die üblichen Bewerbungsverfahren wurden verschoben und Entscheidungen konnten nicht immer direkt getroffen oder umgesetzt werden. Dennoch besteht ein großer Fachkräftebedarf: Unternehmen sind auch jetzt noch auf der Suche nach Auszubildenden. Gerade das Handwerk bietet viele abwechslungsreiche Möglichkeiten“, sagt Tietje.

In unserer Lehrstellenbörse sind aktuell für 60 Berufe noch über 650 freie Lehrstellen im Angebot. Handwerker bilden immer aus und bieten sichere Arbeitsplätze.

Peter Karst, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover

Peter Karst, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover, ermutigt die jungen Menschen: „In unserer Lehrstellenbörse sind aktuell für 60 Berufe noch über 650 freie Lehrstellen im Angebot. Handwerker bilden immer aus und bieten sichere Arbeitsplätze. Bis zum 31. Oktober können Jugendliche noch ins Ausbildungsjahr 2020 starten.“

Hotlines für Eltern und Jugendliche sind freigeschaltet am 27. August zwischen 14 und 17 Uhr für die Handwerkskammer unter (05 11) 3 48 59 92 und für die Arbeitsagentur unter (0 42 31) 80 93 33.