27.01.2013

Noch heute Metallstreifen in der Stirn

Prozess wegen versuchten Mordes: Opfer kann sich nicht genau an das Geschehen erinnern

Eystrup (wb). „Ich sehe die beiden hier sitzen, kriege aber die Bilder nicht zusammen“, sagte das Opfer einer als Mordversuch angeklagten Tat diese Woche vor Gericht. Der 33-Jährige war im Juni vergangenen Jahres als Mitarbeiter der Eystruper Jugendhilfeeinrichtung „Feuer und Wasser“ brutal angegriffen worden. Wegen dieser Tat müssen sich zwei 16 und 20 Jahre alte Angeklagte aus Verden derzeit vor dem Landgericht Verden verantworten.

Beide haben die Taten gestanden, doch das genau Tatgeschehen festzustellen, gestaltet sich schwierig. Alle Beteiligten und Zeugen schildern die Abläufe unterschiedlich, und das Opfer kann nicht erinnern, wer von ihnen zuerst und wie oft insgesamt auf ihn eingetreten und eingeschlagen worden war. Der 33-Jährige war eingeschritten, als die beiden Angeklagten und zwei Begleiter auf dem Gelände der Einrichtung Streit mit anderen Jugendlichen gesucht hatten.

Daraufhin war massiv auf ihn eingeprügelt worden, wobei er erhebliche Verletzungen erlitten hatte. In seiner Stirn befinden sich noch heute zwei mehrfach verschraubte Metallstreifen. Als sich die Verfahrensbeteiligten Fotos der Verletzungen ansahen, trat auch der 16-jährige Angeklagte an den Richtertisch. Er scheute den Blick auf die Bilder, trat aber später an den Zeugentisch, um sich bei dem Opfer zu entschuldigen.

Die Angeklagten waren mit einem Kumpel und der damaligen Freundin des 20-Jährigen damals nach Eystrup gefahren, um mit einem 15-Jährigen aus Hassel „etwas zu klären“. Dieser soll den 20-Jährigen bei Facebook wiederholt beleidigt haben, was der Jugendliche jedoch im Zeugenstand leugnete. Weil seine Schilderungen des Tatgeschehens so deutlich von seiner polizeilichen Aussage abwichen, drohte ihm die Staatsanwältin ein Verfahren wegen Falschaussage an.

Kommende Woche soll der

Prozess mit der Befragung weiterer Zeugen fortgesetzt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.