Das traditionelle Adventskonzert in der Alten Kapelle findet coronabedingt in diesem Jahr draußen statt: wie immer am vierten Advent. Foto: Heimatverein Haßbergen

Das traditionelle Adventskonzert in der Alten Kapelle findet coronabedingt in diesem Jahr draußen statt: wie immer am vierten Advent. Foto: Heimatverein Haßbergen

Haßbergen 10.11.2020 Von Die Harke

Nur noch eine Veranstaltung dieses Jahr

Katharina Thalbach kommt erst im Sommer 2021 / Adventskonzert wegen Corona nach draußen verlegt

Das Veranstaltungsteam der Alten Kapelle hat die für den 4. Dezember geplante Veranstaltung mit der bekannten Schauspielerin Katharina Thalbach aufgrund der Coronapandemie auf den 18. Juni 2021 verlegt.

Thalbach wird mit einer Lesung mit Musik im Rahmen der Kulturveranstaltungen der Alten Kapelle zum neuen Termin in der Marienkirche Haßbergen auftreten.

2020 ist weiterhin nur noch Veranstaltung geplant, und zwar als Open-Air-Musik am vierten Advent ab 18 Uhr in der Kombination des Adventsspaziergangs, der an der Alten Kapelle startet. An der zweiten Station wird das sonst in der Marienkirche stattfindende Adventskonzert in den Außenbereich am Schafstall verlegt.

Das einstündige Konzert der Haßberger Blaskapelle und weiterer Solisten wird durch Geschichten im Advent von Pastor Dr. Thies Jarecki, vorlesenden Kindern und Erwachsenen aufgelockert. Spenden für das Konzert werden für die musikalische Ausbildung im Musikverein verwendet.

Katharina Thalbach, durch und durch Berlinerin, widmet den Abend im Sommer 2021 drei Frauen, die ebenfalls für diese Stadt ein großes Herz hatten: Claire Waldoff, Marlene Dietrich und Hildegard Knef. Mit autobiografischen Texten und Liedern, die zu dieser Stadt gehören, soll an diese großartigen Künstlerinnen erinnert werden – und durch Heinrich Zille an die Huren von Berlin. „Christian von Kaphengst und Frank Chastenier unterstützen uns Berliner Damen mit männlich musikalischen Händen“, so Katharina Thalbach in der Ankündigung des Abends.

Gemeinsam mit der bekannten Schauspielerin stehen Weltmusiker auf der Bühne in Haßbergen: Christian von Kaphengst am Kontrabass und Frank Chastenier, Pianist, waren bereits mehrfach unter anderem beim Haßberger Kulturpicknick mit Max Mutzke, Till Brönner und Pe Werner zu Gast.

Katharina Thalbach hätte eigentlich schon am 4. Dezember nach Haßbergen kommen sollen. Foto: Thalbach

Katharina Thalbach hätte eigentlich schon am 4. Dezember nach Haßbergen kommen sollen. Foto: Thalbach

Berlin und Katharina Thalbach, das sind zwei große Namen, die zusammengehören. Was liegt also näher, als dass die in der Hauptstadt verwurzelte Ausnahmeschauspielerin mit unverwechselbarer Stimme und Berliner Schnauze an starke Frauen aus Berlin erinnert. Die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin (unter anderem mit dem Deutschen Filmpreis, dem Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises für ihr Lebenswerk und dem Bundesverdienstkreuz) lebt, spielt und inszeniert regelmäßig an der Komödie am Kurfürstendamm.

Der Landschaftsverband Weser-Hunte fördert die VEranstaltung.
Karten sind im neuen Jahr und nach Veröffentlichung auf der Internetseite der Veranstalter erhältlich: https://www.hassbergen.de

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.