Im Landkreis Nienburg gibt es nur noch elf Coronavirus-Erkrankte. Foto: filin174 - stock.adobe.com

Im Landkreis Nienburg gibt es nur noch elf Coronavirus-Erkrankte. Foto: filin174 - stock.adobe.com

Landkreis 21.04.2020 Von Sebastian Schwake

Nur noch elf Covid-19-Erkrankte im Landkreis

Keine Neuerkrankung / Weitere Todesopfer in Minden und Diepholz / Landrat Bockhop: Maskenpflicht möglich

Im Landkreis Nienburg gibt es aktuell nur noch elf Coronaviruserkrankte. Am Dienstag kam keine weitere bestätigte Neuinfektion hinzu. Bisher gibt es 64 laborbestätigte Covid-19-Erkrankungen im Kreisgebiet.

Gleichzeitig stieg die Zahl der Genesenen auf 52 (plus drei gegenüber Montag). Eine Patientin ist bislang an den Folgen des Virus gestorben. In Quarantäne sind aktuell 52 Frauen und Männer (minus sechs). Insgesamt hat der Landkreis bisher 496 Quarantänen (plus vier) angeordnet. Bei 20 Tests stehen die Ergebnisse noch aus.

Im Landkreis Diepholz gibt es unterdessen zwei weitere Todesopfer. Zwei Männer (82/78) aus dem nördlichen und südlichen Teil des Kreises starben an der Virusinfektion. Damit sind im Nachbarlandkreis bislang 20 Menschen an den Folgen des Virus gestorben. Es gibt 316 bestätigte Corona-Infektionen, aktuell sind 61 Personen erkrankt. 235 Corona-Patienten konnten aus der Quarantäne entlassen werden. Der Landkreis Diepholz erwägt die Einführung einer Maskenpflicht, teilte Landrat Cord Bockhop am Dienstag mit.

Ab nächster Woche soll das Tragen sogenannter Alltagsmasken in Krankenhäusern, Heimen, Geschäften sowie in Bussen, Taxis und in öffentlichen Einrichtungen Vorschrift sein. Auch bei der Abholung von Kindern aus der Notbetreuung in Schulen oder Kindertagesstätten, auf Pausenhöfen, im Schulbus, aber auch bei der Beförderung von Erntehelfern auf die Felder soll das Tragen von einem Mund-Nasen-Schutz zur Pflicht werden.

Im Kreis Minden-Lübbecke gibt es den fünften Coronavirus-Todesfall. Ein Patient ist im Krankenhaus an den Folgen der Viruserkrankung gestorben, teilte die Kreisverwaltung am Dienstag mit. Im Nachbarkreis gibt es einen laborbestätigten Coronavirus-Fall mehr als am Montag – insgesamt sind es jetzt 397. In den Mühlenkreiskliniken werden auf den Isolierstationen in Lübbecke und Minden 20 Patientinnen und Patienten mit Covid19 behandelt.

Auf der Intensivstation am Johannes-Wesling-Klinikum werden vier Patienten behandelt. Kein Patient muss derzeit künstlich beatmet werden. Im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen werden sieben Covid19-Patienten behandelt, fünf davon auf der Intensivstation. Zwei Patienten werden auf der Normalstation isoliert behandelt. Insgesamt 277 Personen (plus drei), die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund.

Der Landkreis Schaumburg meldet 138 bestätigte Fälle (unverändert) einer Corona-Infektion. 92 Frauen und Männer gelten als geheilt (plus vier). Die Erkrankten wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Sieben Personen (minus zwei) werden stationärer behandelt.

Im Landkreis Verden gibt es 114 (unverändert) laborbestätigte Coronavirus-Fälle. 101 (plus drei) Covid-19-Patienten sind genesen und aus der häuslichen Quarantäne entlassen. Es befinden sich aktuell vier Personen (minus eins) in stationärer Behandlung.

Im Heidekreis gibt es einen weiteren Erkrankten. Insgesamt gibt es dort jetzt 63 bestätigte Fälle (plus zwei gegenüber Freitag). Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Zwölf weitere Personen gelten als genesen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf 48 (plus 20 gegenüber Freitag).

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion 1716 Menschen (plus 15) registriert, die sich mit dem Virus infiziert haben. Davon sind 830 Personen (plus 51) als genesen registriert. 46 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region gestorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liegt bei 83,4 Jahren. Somit sind aktuell 840 Menschen in der Region infiziert.

Im Landkreis Nienburg gibt es aktuell nur noch elf Coronaviruserkrankte. Am Dienstag kam keine weitere bestätigte Neuinfektion hinzu. Bisher gibt es 64 laborbestätigte Covid-19-Erkrankungen im Kreisgebiet. Gleichzeitig stieg die Zahl der Genesenen auf 52 (plus drei gegenüber Montag). Eine Patientin ist bislang an den Folgen des Virus gestorben. In Quarantäne sind aktuell 52 Frauen und Männer (minus sechs). Insgesamt hat der Landkreis bisher 496 Quarantänen (plus vier) angeordnet. Bei 20 Tests stehen die Ergebnisse noch aus.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2020, 23:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.