Der Nienburger Frühjahrsmarkt fällt wegen Corona aus. Foto: Brosch

Der Nienburger Frühjahrsmarkt fällt wegen Corona aus. Foto: Brosch

Nienburg 13.03.2020 Von Sabine Lüers-Grulke

Öffentliche Veranstaltungen fallen aus

Weitere Corona-Verdachtsfälle / Frühjahrsmarkt Nienburg abgesagt / Theater und Kita geschlossen

Im Landkreis Nienburg gibt es einige weitere Corona-Verdachtsfälle. Das hat gestern Abend Landkreis-Pressesprecher Cord Steinbrecher bestätigt. Von den Betroffenen soll am heutigen Freitag ein Abstrich genommen werden. Das Ergebnis wird für Samstag erwartet. Die Stadt Nienburg sagt ab heute alle öffentlichen Veranstaltungen wegen des Coronavirus ab. Das sei „als rein präventive Maßnahme beschlossen“ worden, hieß es gestern am frühen Abend aus dem Rathaus. Die städtische Kita „Kleeblatt“ ist gestern wegen eines Coronavirusverdachtsfalls vorsorglich geschlossen worden.

Ab heute sollen alle öffentlichen, freiwilligen Veranstaltungen zunächst bis Ostern nicht stattfinden und soweit möglich verschoben werden. Das betrifft unter anderem die Theaterveranstaltungen auf dem Hornwerk, den Frühjahrsmarkt inklusive Begrüßungstag sowie den Frauenflohmarkt.

Auch soll in den städtischen Sportstätten der Betrieb zunächst nur eingeschränkt fortgeführt werden. Das heißt, dass geplante Spiele und Trainingseinheiten, soweit die zuständigen Vereine diese nicht absagen, stattfinden – allerdings ohne Zuschauer. Die Beteiligten sollen gesondert in der nächsten Zeit durch die Stadt informiert werden.

Gestern Abend fand die vorerst letzte Vorstellung im Nienburger Theater statt – mit dem Musical „Company“. Bis Ostern sind alle weiteren Konzerte, Schauspiele und Kindertheater-Aufführungen abgesagt worden.

Dazu gehört der Auftritt von Desimo und seinem Spezial Club heute Abend um 20 Uhr, der nahezu ausverkauft war. „Aufgrund der aktuellen Situation um die Coronavirus-Epidemie kann diese Veranstaltung leider nicht stattfinden. Wir bitten um Verständnis. Derzeit sind wir auf der Suche nach einem neuen Termin“, heißt es auf der Homepage des Theaters auf dem Hornwerk.

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die Corona-Epidemie entfällt auch die Komödie von Rinje Bernd Behrens mit der Theatergruppe Erichshagen-Wölpe am Samstagabend – ersatzlos. Abonnenten und Karteninhaber werden in Kürze seitens der Theaterkasse kontaktiert.

Die zwei geplanten Vorstellungen von „Der Zauberer von Oz“ sind ebenfalls abgesagt. Sowohl für die Aufführung am Sonntag, 15. März, um 16 Uhr, als auch für die Schulveranstaltung am Montag, 16. März, um 10 Uhr werde aktuell geprüft, ob eine Terminverschiebung auf einen späteren Zeitpunkt infrage kommt. Die Theaterkasse kontaktiert die Kunden direkt.

Das Benefiz-Konzert für Nienburg des Heeresmusikkorps 1, Hannover, am 18. März findet nicht statt.

Für den Auftritt von Sebastian Pufpaff (war für den 20. März geplant) gibt es schon eine Terminverschiebung. Sein Kabarett-Solo mit neuem Programm wird er am 19. Dezember präsentieren. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Das Meisterkonzert von Cuarteto Quiroga und Pepe Romero im Giebelsaal der Albert-Schweitzer-Schule kann am 20. März nicht stattfinden. Ein neuer Termin soll in Kürze mitgeteilt werden. „Die aktuelle Situation rund um das Thema Coronavirus bringt nicht nur die internationalen Reisepläne durcheinander. Zusammen mit den Künstlern und deren Agenturen versuchen wir, einen neuen Termin zu koordinieren“, teilt das Theater mit. Die Musiker befänden sich gerade in Spanien, heißt es.

Das sagt Jörg Meyer, Leiter des Nienburger Theaters, zur Absage der öffentlichen Veranstaltungen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 06:17 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.