Arbeiten gut zusammen: Petra Bauer, Canan Aydin, Katrin Holtvogt, Brit Kupfer und Susanne Reinert (von links). Familienzentrum

Arbeiten gut zusammen: Petra Bauer, Canan Aydin, Katrin Holtvogt, Brit Kupfer und Susanne Reinert (von links). Familienzentrum

Nienburg 09.03.2017 Von Die Harke

Offene Treffpunkte für Eltern

Angebot in der evangelischen Kindertagesstätte und dem Familienzentrum St. Michael

In der evangelischen Kindertagesstätte und dem [DATENBANK=1438]Familienzentrum St. Michael[/DATENBANK] werden offene Treffpunkte für Eltern mit und ohne Kinder angeboten. In einer Pressemitteilung schreiben die Organisatoren: „Gravierende Veränderungen in unserer Gesellschaft haben Auswirkungen auf Familien und ihre Kinder. Eltern müssen vielfältige Belastungen bewältigen, ein gelungenes Familienleben ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Um Eltern zu unterstützen und zu entlasten, bieten wir zusätzlich zu den Kinderbetreuungszeiten in der Kindertagesstätte Aktionen für Familien an.

Sehr beliebt ist unser regelmäßiges Eltern-Frühstück. Es findet einmal im Monat im Gemeindehaus statt. Eltern haben hier die Möglichkeit, bei einer Tasse Tee oder Kaffee und einem kleinen Imbiss ins Gespräch zu kommen. In gemütlicher Atmosphäre kann man sich über Alltägliches oder Besonderes im Alltag mit den Kindern in Ruhe austauschen. Das Ziel ist es, so [DATENBANK=1441]Susanne Reinert[/DATENBANK], Koordinatorin des Familienzentrums: ,Wir möchten die Eltern in ihren Erziehungskompetenzen stärken. Durch den Erfahrungsaustausch untereinander bekommen sie mehr Verständnis für die eigene Lebenssituation und erleben, dass es anderen Eltern im Alltag oft ähnlich geht und auch andere Familien vor denselben Herausforderungen stehen.‘

Im Elterncafé haben die Eltern einen offenen Treffpunkt, an dem sie mit ihren Themen ankommen dürfen und auf offene Ohren stoßen. Unsere Elterncafés finden in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Nienburg, mit dem Fachdienst frühkindliche Bildung, statt.

Ganz viel Unterstützung bekommen wir von dem Regionalteam Süd. Michaela Kakoschke und Kerstin Pieper koordinieren unsere Elterncafés und bewerben unsere Veranstaltungen. Ganz wichtig ist unsere Elternteambegleiterin, [DATENBANK=3137]Canan Aydin[/DATENBANK]. Aydin fungiert als Gastgeberin in den offenen Elterntreffs, ist direkte Ansprechpartnerin in der Kindertagesstätte und bindet sehr gut Menschen mit einer anderen Muttersprache ein, da sie mehrere Sprachen spricht.

Zu unserem Frühstück im Februar lud Susanne Reinert Gäste ein. Katrin Holtvogt, die neue Sprachförderkraft in St. Michael, Brit Kupfer, Schulsozialarbeiterin der Nordertorschule, und [DATENBANK=536]Petra Bauer[/DATENBANK], die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Nienburg, waren begeistert von der Einladung. Die Gäste waren sich einig: ,Das ist eine gute Idee, hier mit den Menschen in persönlichen Kontakt zu kommen.‘

So stellte Bauer zum Beispiel ihr Tätigkeitsfeld vor, und schnell kam der Wunsch der Eltern auf, einmal das Landkreisgebäude mit den verschiedenen Anlaufstellen zu erkunden. Schnell stand fest, so eine Führung mit Unterstützung von Bauer wollen wir zeitnah planen und umsetzen.

Auch nutzten Eltern die Gelegenheit, mit unserer Sprachförderkraft und der Schulsozialarbeiterin ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen oder Anregungen zu geben. Aydin und Reinert sind sich einig: ,Die offenen Elterntreffs sind ein super Forum, sich besser kennenzulernen, die pädagogische Arbeit transparent zu machen und miteinander viel Spaß zu haben‘“, heißt es in der Pressemitteilung.

Weitere Informationen gibt es unter (05021) 9155312 und Familienzentrum.michael.nienburg@evlka.de.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.