Die Polizei stoppte zwei junge Männer, die so ziemlich alles falschgemacht haben. Foto: TOPIC - stock.adobe.com

Die Polizei stoppte zwei junge Männer, die so ziemlich alles falschgemacht haben. Foto: TOPIC - stock.adobe.com

Nienburg 02.02.2021 Von Die Harke

„Ohne alles“ auf dem Krad

Kein Führerschein, keine Versicherung, kein Helm

Am Montag gegen 13.40 Uhr befuhr ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg den Nienburger Lehmwandlungsweg, als unvermittelt ein mit zwei Personen besetztes Kleinkraftrad den Weg kreuzte. Das Ungewöhnliche war, dass weder der Fahrzeugführer noch sein Mitfahrer einen Schutzhelm trugen.

Bei der anschließenden Kontrolle sollte das jedoch nicht das einzige Problem des 16-jährigen Fahrzeugführers sein. Der Jugendliche aus Nienburg konnte den Beamten weder einen Führerschein vorlegen noch befand sich an seiner Maschine ein ordnungsgemäßes Kennzeichen. Gegen den jungen Mann wurden Strafverfahren wegen

des Fahrens ohne Führerschein und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Zusätzlich eröffneten die Polizisten gegen ihn und seinen 15-jährigen Mitfahrer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Fahrens ohne vorgeschriebenen Schutzhelm.

Die Polizeikommissare stellen das Fahrzeug vor Ort sicher, weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es eine deutlich höhere Geschwindigkeit erreicht als vorgegeben. Ihren Heimweg mussten die Jugendlichen selbstverständlich zu Fuß antreten.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2021, 12:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.