Gewann sein Achtelfinalmatch gegen den Amerikaner Mackenzie McDonald: Alexander Zverev. Foto: Pascal Guyot/AFP/dpa

Gewann sein Achtelfinalmatch gegen den Amerikaner Mackenzie McDonald: Alexander Zverev. Foto: Pascal Guyot/AFP/dpa

Montpellier 03.02.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Olympiasieger Zverev erreicht Viertelfinale in Montpellier

Elf Tage nach seinem Achtelfinal-Aus bei den Australian Open hat Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev auf der ATP-Tour wieder einen Sieg gefeiert.

Der 24-Jährige gewann beim ATP-Turnier in Montpellier sein Achtelfinalmatch gegen den Amerikaner Mackenzie McDonald mit 6:2, 7:6 (7:5). Nach 1:19 Stunden hatte der Favorit die nächste Runde erreicht. Im Viertelfinale trifft der an Nummer 1 gesetzte Zverev auf den Franzosen Adrian Mannarino. Das Hartplatzturnier in Südfrankreich ist mit 490 990 Euro dotiert.

Zverev hat gute Erinnerungen an Montpellier: Dort hatte der Hamburger vor fünf Jahren sowohl im Einzel als auch im Doppel mit seinem Bruder Mischa gewonnen. Bei den Australian Open war er bereits im Achtelfinale am Kanadier Denis Shapovalov gescheitert. „Ich hatte viel Druck in Australien. Jeder hat immer wieder gesagt, dass ich die Nummer eins der Welt werden kann, und ich war enttäuscht über mein Abschneiden“, sagte der Olympiasieger, der in Montpellier im Einzel und gemeinsam mit dem Brasilianer Marcelo Melo auch im Doppel antritt.

© dpa-infocom, dpa:220203-99-967291/2

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2022, 21:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.