Eine Alternative zu Präsenzgottesdiensten sind Predigten zum Mitnehmen. Foto: Rebekka Brouwer

Eine Alternative zu Präsenzgottesdiensten sind Predigten zum Mitnehmen. Foto: Rebekka Brouwer

Landkreis 30.01.2021 Von Die Harke

Online und zum Mitnehmen

Es gibt Alternativen zu Präsenzgottesdiensten im Kirchenkreis Nienburg

Viele evangelische Kirchengemeinden im Kirchenkreis Nienburg haben sich dafür entschieden während des andauernden Lockdowns und der konstant hohen Inzidenzzahlen im Landkreis, die Präsenzgottesdienste bis zum 14. Februar auszusetzen. Die Entscheidung liegt dabei bei den einzelnen Kirchenvorständen und Pfarrämtern, sodass sich ein vielfältiges Bild kirchlicher Arbeit während Pandemiezeiten ergibt. Während einige Gemeinden weiterhin Präsenzgottesdienste feiern, setzen andere auf alternative Wege Gottesdienste zu den Menschen nach Hause zu bringen. Analoge und digitale Angebote ergänzen sich gegenseitig.

In der Kirchengemeinde Marklohe gibt es bis auf Weiteres die aktuellen Predigten auf der Internetseite unter dem Menüpunkt „Gottesdienst zeitgleich“. (www.clemenskirchemarklohe.de) Außerdem hängen die Predigten an der Friedhofskapelle Marklohe und an der Kapelle Holte jeweils von Sonnabend an zum Mitnehmen aus.

An den Sonntagen, an denen kein Gottesdienst stattfindet, wird die Markloher Kirche zum Stillen Gebet jeweils für eine Stunde geöffnet sein, und zwar am 31. Januar von 10 Uhr an, ab dem 7. Februar dann ab 11 Uhr. Auch am Freitag, 12. Februar, von 18.15 Uhr wird die Kirche zum stillen Gebet geöffnet sein, wenn das geplante Abendgebet nicht stattfinden kann. Außerdem wird in den Fenstern des Gemeindehauses in Marklohe zum Anschauen und Entdecken im Vorbeigehen wöchentlich wechselnd eine biblische Geschichte mit Egli-Figuren aufgebaut werden.

In den Kirchengemeinden Steimbke und Rodewald kann jeden Sonntag „Die Predigt zum Mitnehmen“ an den Kirchen abgeholt werden. Am 14. Februar können die Kinder der Kirchengemeinden sich über einen weiteren Kindergottesdienst zum Mitnehmen freuen. An den Gemeindehäusern können Umschläge mit Geschichten und kreativen Angeboten mitgenommen werden. Ergänzt wird dieses Angebot durch ein Video, das auf den Internetseiten der Gemeinden (https://steimbke.wir-e.de, https://rodewald-wir-e.de) abrufbar ist.

Auch in der Kirchengemeinde Estorf finden bis einschließlich 14. Februar keine präsentischen Gottesdienste statt. Stattdessen gibt es wieder die „Gottesdienste an der Wäscheleine“: Kleine Andachtsimpulse, die immer sonntags ab 10 Uhr vor dem Eingang der Kirche hängen und dort abgeholt werden können.

Die Kirche St. Martin in Nienburg öffnet ihre Türen für die „Stille Kirche“ sonntags von 10 bis 12 Uhr zum Gebet, mit wechselnden Aktionen in der Kirche, die jede Besucherin und jeder Besucher für sich wahrnehmen kann: Kerzen anzünden, Gebete aufschreiben, Krippe betrachten, Karte mit Bibelvers pflücken, Andacht lesen, Bibellese oder Bildershow.

In der Kirchengemeinde Drakenburg-Heemsen liegen an den Kirchen Andachten und Predigten zum Mitnehmen aus. Auf der Homepage der Kirchengemeinde (https://drakenburg-heemsen.
wir-e.de
) finden sich diese auch zum Herunterladen.

Die Kirchengemeinde Erichshagen setzt auf digitale Angebote auf der Internetseite (www.kirche-erichshagen.de), wo sich zu jedem Sonntag neue Andachten finden.

In St. Michael Nienburg gibt es wöchentlich die Kirche to go – Andachten an der Wäscheleine: Am Pfarrhaus in der Sedanstraße 5 und an der Martinskirche.

Ein kirchenkreisweites Angebot sind Telefonandachten im wöchentlichen Wechsel. Anzuhören unter Telefon (0 50 21) 91 23 82. An dieser Aktion ist die Kranken- und Altenheimseelsorge beteiligt, sowie verschiedene Gemeinden des Kirchenkreises.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Januar 2021, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.