Bachs Weihnachtsoratorium mit allen Kantaten ist in zwei Konzerten in Nienburg zu hören. Foto: Andreas Westphal

Bachs Weihnachtsoratorium mit allen Kantaten ist in zwei Konzerten in Nienburg zu hören. Foto: Andreas Westphal

Nienburg 11.12.2019 Von Die Harke

Oratorium mit allen Kantaten

Zwei Konzerte in St. Martin: am 14. und 15. Dezember jeweils um 18 Uhr

Am Samstag und Sonnta, 14. und 15. Dezember, jeweils um 18 Uhr ist in St. Martin in Nienburg das komplette Weihnachtsoratorium Johann Sebastian Bachs als Gesamtaufführung zu erleben.

Karte

Ursprünglich in sechs Teilen für sechs Gottesdienste gedacht, hatte Bach schon den Begriff Oratorium geprägt und damit eine zyklische Anlage impliziert. Die Weihnachtsgeschichte setzt sich aus den Evangelienberichten nach Lukas und Matthäus zusammen.

Dazu kommen freie Gedichte und andere Texte, die in Form von Arien, Chören und Chorälen die erzählte Geschichte vielfältig kommentieren und entfalten. Auf diese Weise entsteht eine zeitlose Predigt, die auch heute die Menschen bewegen kann.

„Jauchzet, frohlocket“, „Bereite dich Zion“ oder „Großer Herr und starker König“ sind Musikstücke des ersten Teils, die das Weihnachtsoratorium so zeitlos und berühmt gemacht haben.

Das Orchester entwickelt eine reche Palette an Klangfarben mit Streichern, Trompeten, Pauken, aber auch mit Flöten und Oboen, die alle solistisch und auch als Gruppe im Orchester auftauchen. Jeder Teil hat eine eigene Instrumentalbesetzung und damit eigene Farbpalette.

Rein technisch gesehen stellt das Werk höchste Anforderungen an Sänger und Instrumentalisten. Ein Laienchor kann das nur bewältigen, wenn er sich in langer und beständiger Arbeit ein entsprechendes Leistungsvermögen in Stimmtechnik und im Umgang mit dem Notentext erarbeitet hat.

Eine solche Gesamtaufführung ist in dieser Hinsicht eine besondere und nicht alltägliche Herausforderung, die in der Regel nur wenige Chöre in Großstädten leisten können.

Neben der Nienburger Kantorei, der Evangelischen Singschule und dem Nienburger Kammerorchester werden die Solisten Marleen Mauch, Anna Bineta Diouf, Florian Sievers und Daniel Blumenschein zu hören sein. Die Gesamtleitung hat Kantor Christian Scheel.

Es gibt Karten im Vorverkauf an der Theaterkasse für die beiden Konzerte einzeln (20 Euro/18 Euro/zwölf Euro) oder als Kombiticket (30 Euro/27 Euro/18 Euro). Schüler und Studenten haben an der Abendkasse freien Eintritt.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Dezember 2019, 23:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.