25.11.2012

Oyle: Zwei Unfälle innerhalb von 15 Stunden

Zu zwei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen wurde die Ortsfeuerwehr Oyle innerhalb von 15 Stunden gerufen. Am Sonnabend gegen 11 Uhr war eine 20-jährige Autofahrerin aus Richtung Liebenau kommend mit ihrem Fahrzeug in Höhe des Forsthauses ins Schleudern geraten und mit einem gegenkommenden Ford Fiesta zusammengeprallt. Durch den Aufprall wurde der Wagen der jungen Frau am Heck getroffen und in den Seitenraum geschleudert. Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem auf der Seite liegenden Auto befreien und wurde ins Nienburger Krankenhaus gebracht. Der aus Bühren stammende Fahrer des Ford hatte Glück und wurde dank Auslösen der Airbags nicht verletzt. Am Freitag gegen 20 Uhr waren bereits die Wehren Oyle, Lemke und Wietzen alarmiert worden. Auf der Landesstraße 351 kurz vor Oyle war ein Personenwagen frontal gegen einen Baum geprallt. Der ansprechbare, aber eingeklemmte Fahrer aus Lemke wurde von den Einsatzkräften mit Rettungsschere und Spreizer aus dem Fahrzeugwrack befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus und reinigte die Fahrbahn. Alle drei Fahrzeuge sind Totalschaden. Foto: Schiebe

Zum Artikel

Erstellt:
25. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.