An Holzkreuzen können Besucher zu persönlichen Andachten halten. Foto: Reinhard Kiparski

An Holzkreuzen können Besucher zu persönlichen Andachten halten. Foto: Reinhard Kiparski

Nienburg 04.04.2020 Von Nikias Schmidetzki

Passionszeit und Ostern „begehen“

Nienburger Kreuzkirchengemeinde lädt zu einer besondern Aktion ein

In der Karwoche bis Ostern lädt die Nienburger Kreuzkirchengemeinde mit einem Kreuzweg an der Steigertahlstraße zur persönlichen Andacht ein – „im Vorüber-Gehen“, wie Pastor Reinhard Kiparski erklärt.

Besucher sollen so trotz Corona-Krise und Einschränkungen an und irgendwie auch mit der Kirche und, wenn auch indirekt, anderen die Passionszeit und Ostern begehen können. Und „Begehen“ passt in diesem Fall besonders.

„Zwölf Kreuze erinnern an den Leidensweg Christi und geben Anstoß, Karfreitag und Ostern gerade in dieser besonderen Zeit ohne gemeinsame Gottesdienste zu bedenken“, erklärt Kiparski.

Zu den einzelnen Stationen hat Lektor Rüdiger Schöne jeweils Bilder und Texte zusammengestellt, Gebete laden zur Fürbitte ein. Eigene Gebetsanliegen können mitgebracht und – jeweils einzeln – an ein Holzkreuz vor der Kirchentür geheftet werden. In die Kirche selbst dürfen Teilnehmer weiterhin nicht. „Die Gemeinde bittet, die geltenden Regeln der Kontaktsperre zu beachten“, appelliert Kiparski.

Bei Hilfebedarf seien die Mitarbeitenden, die im Gemeindemagazin „Kontakte“ genannt sind, ansprechbar. Für persönliche Gespräche ist Pastor Kiparski zudem jederzeit telefonisch erreichbar unter Telefon (0 50 21) 86 03 6 00.

Zum Artikel

Erstellt:
4. April 2020, 16:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.