Das Theater für Niedersachsen zeigt drei Geschichten aus verschiedenen Generationen, die sich im berühmten Grandhotel „Pera Palas“ in Istanbul abspielen. Foto: Jochen Quast

Das Theater für Niedersachsen zeigt drei Geschichten aus verschiedenen Generationen, die sich im berühmten Grandhotel „Pera Palas“ in Istanbul abspielen. Foto: Jochen Quast

Nienburg 13.02.2020 Von Die Harke

„Pera Pallas“ in Istanbul“

Spannendes Schauspiel wird am Mittwoch im Nienburger Theater gespielt

Das Stück „Pera Palas“ erzählt Lebensgeschichten aus drei Generationen, tiefgreifend und dennoch voller komischer Momente. Am Mittwoch, 26. Februar, um 20 Uhr ist das spannende Schauspiel im Theater auf dem Hornwerk zu sehen. Für alle Interessierten findet um 19.30 Uhr im Theatersaal eine Einführung in das Stück statt.

Das berühmte historische Grandhotel „Pera Palas“ in Istanbul wird zum Schauplatz dreier spannender Geschichten, die geschickt miteinander verwoben sind: 1920 reist eine britische Schriftstellerin nach Istanbul und wird von einer jungen Türkin eingeladen, ihren Aufenthalt in einem adligen Harem zu verbringen. 1950 verliebt sich eine junge amerikanische Lehrerin in einen charmanten und leidenschaftlichen türkischen Mann. 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter schwuler Türke in seine Heimatstadt zurück, um seiner aufgewühlten Familie seinen amerikanischen Lebensgefährten vorzustellen.

Mit enormer poetischer Kraft bietet dieses Stück lebendige Geschichte. Der Dramatiker Sinan Ünel erzählt hier Lebensgeschichten voller Geheimnisse. Das Generationen- und Geschichtspuzzle „Pera Palas“ handelt von nicht weniger als den Geschicken einer Nation, Frauenbefreiung und dem Schicksal von Liebenden. Es sind Liebesgeschichten am Bosporus, ganz normale Familienkonflikte, das Ringen zwischen islamischer und westlicher Kultur und ein ganzes Bündel an Hoffnungen und Enttäuschungen, die für Menschen lebensentscheidend sind – tiefgreifend, dabei in leichtem Ton erzählt und voller komischer Momente.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Weitere Termine sind möglich nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2020, 17:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.