Auch die Gruppen „Altes Ägypten“ und... Gymnasium Petershagen

Auch die Gruppen „Altes Ägypten“ und... Gymnasium Petershagen

Petershagen 17.02.2017 Von Die Harke

Persönliche Stärken ausbauen

Neigungsprojekte erlauben Petershäger Gymnasiasten, besonderen Interessen nachzugehen / 270 Gäste kamen zur Projekt-Präsentation

Gute Erfahrung hat das [DATENBANK=318]Gymnasium Petershagen[/DATENBANK] mit den sogenannten Neigungsprojekten für die Jahrgangsstufe fünf gemacht. Das geht aus einer Pressemitteilung der Schule hervor. Mit Beginn des Schuljahres 2015/2016 waren die Neigungsprojekte am Petershäger Gymnasium eingeführt worden. Diese überfachlichen Projekte sind kein Unterricht im herkömmlichen Sinn: Die Schüler dürfen selbstständig Dinge ausprobieren, eigene Wege gehen, etwas erarbeiten und präsentieren. Die Projekte laufen etwa ein halbes Jahr und finden in einer Doppelstunde am Schulvormittag statt. Vergangene Woche wurden die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2016/2017 vorgestellt. Rund 270 Personen der Schulgemeinde waren zur Präsentation in die Schule gekommen.

„Die Schüler wählen die Projekte ihren persönlichen Interessen und Neigungen entsprechend. Wir setzen darauf, dass die Kinder in diesen Projekten ihre persönlichen Stärken anwenden und ausbauen. Durch projektartiges Arbeiten entwickeln sie Freude am Lernen und erfahren mehr über sich und über die Arbeit im Team“, schreiben Mariam Ibrahim, die Leiterin der Erprobungsstufe (Jahrgänge fünf und sechs), und Nils Rosenbohm, der verantwortlich ist für die Koordination der individuellen Förderung am Gymnasium Petershagen. „Individuelle Förderung ist eine Forderung des Schulgesetzes NRW, die wir für notwendig halten und sehr ernst nehmen. Jedes Kind hat Stärken und Interessen, die wir mit ihm entdecken und ausbauen möchten“, teilt die Schule dazu mit.

Die Themen der aktuellen Neigungsprojekte: Musizieren im Ensemble, Bau und Programmierung von LEGO-Robotern, Kreatives Schreiben, Alltag im alten Ägypten, Chor und Musical, kreatives Werken, Sportieren und Schach.”

...„Kreatives Werken“ stellen ihre Arbeiten vor. Gymnasium Petershagen

...„Kreatives Werken“ stellen ihre Arbeiten vor. Gymnasium Petershagen

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.