Pest oder Cholera: „Sie haben DIE WAHL!“

Rehburg. Die Mindener Stichlinge kommen am 17. Mai wieder nach Rehburg. Das älteste Amateurkabarett Deutschlands startet mit einer neuen Besetzung in die Saison 2012/2013. Schon seit vielen Jahren sticheln die Mindener Stichlinge über lokale, nationale und internationale Politik und Ereignisse. Beim neuen Programm werden Sie vom „Alt-Stichling“ Rolf Berkenbrink (61) und den beiden neuen Protagonisten Jana Löschner (49) und Annika Lindemann (24) verstärkt. 2013 ist Wahljahr in Deutschland. Also verwundert es nicht, dass die Stichlinge ihrem Publikum zurufen: „Sie haben DIE WAHL!“

Nicht nur zwischen den politischen Parteien, konstatieren die Kabarettisten, also zwischen Rot und Schwarz, Grün und Gelb; und…gibt es die Piraten eigentlich noch? Vielmehr erstreckt sich die Wahl auch auf Altersarmut oder Basis-Rente, Organspende oder Kunstherz, Drohnenangriff oder Selbstmordanschlag, Euro oder Deutsche Mark, Merkel oder Seehofer, Pflegestufen oder Treppenstufen, Atomstrom oder CO2-Schleudern. Kurz, zwischen Pest und Cholera ! Sekt oder Selters!

„Trotz vieler Turbulenzen seit der Gründung heißt es auch heute noch: Nach der Premiere ist vor der Premiere“, beschreibt Birger Hausmann die aktuelle Situation. Dass sich erfahrene Kabarettisten mit zwei ganz neuen Gesichtern, die ihr Stichlings-Debüt geben, auf der Bühne arrangieren dürfen, sehen er und Jürgen Juchtmann dabei als besondere Herausforderung.

Es spielen Kirsten Gerlhof, Jana Löschner, Annika Lindemann, Frank Oesterwinter und Rolf Berkenbrink, unterstützt von Pit Witt am Klavier. Regie führt das bewährte Duo Birger Hausmann und Jürgen Juchtmann.

„DIE WAHL“ findet im Rehburger Rathskeller/Bürgersaal um 20 Uhr statt. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf elf Euro (ermäßigt acht Euro) und an der Abendkasse 13 Euro (ermäßigt zehn Euro). Eintrittskarten gibt es bei der Firma Schumacher in Loccum und dem Fotostudio Drogerie Schulz in Rehburg, in der Romantik Bad Rehburg, in den Geschäftsstellen der Harke in Nienburg und Stolzenau sowie bei der Kartenhotline des KulTour-Vereins unter Telefon 05766/9419036 und im Internet unter www.kultur-verein.de. DH