Nienburg 10.02.2017 Von Die Harke

Petra Rauer folgt auf Ulrike Staak

Jahreshauptversammlung der Guttemplergemeinschaft „Bastion Hoffnung“

Die Guttemplergemeinschaft „Bastion Hoffnung“ kam im Gemeindehaus der St. Michael-Kirche in Nienburg zusammen, wo auch die wöchentlichen Treffen stattfinden, zu ihrer Jahreshauptversammlung. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Gemeinsam die Sucht bekämpfen“. Die Wahlen ergaben eine Übergabe des Sachgebiets „Frau und Familie“ von Ulrike Staak an ihre Nachfolgerin Petra Rauer. Die Gemeinschaft bedankte sich bei der ausscheidenden Leiterin mit einem Blumenstrauß für die langjährige vorzügliche Vorstandsarbeit. Der Vorsitzende Gerhard Kulawenski und der erfahrene Schatzmeister Rolf-Dieter Staak wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Kulawenski äußerte sich positiv über die Freizeitaktivitäten der Gemeinschaft unter dem Motto „Es geht auch ohne Alkohol“, die wie jedes Jahr auch 2016 gut angenommen worden sind; der Höhepunkt war die Tagesfahrt nach Berlin. Auch ein Besuch der ehemaligen Pulverfabrik in Liebenau gefiel allen. „Die Freizeitgestaltungen gehören mit zur Bekämpfung der Sucht. Natürlich stehen aber die wöchentlichen Gemeinschaftsabende im Vordergrund der Selbsthilfearbeit“, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Austauschen eigener Erfahrungen mit dem Problemlieferanten „Alkohol“ sei ein wichtiger Punkt in der Gemeinschaft. Jeder könne vom anderen lernen.

Die Angebote der Guttempler können kostenlos und ohne Verpflichtung zur Mitgliedschaft in Anspruch genommen werden. Die Arbeit beruht auf der ehrenamtlichen Arbeit der Mitglieder. Die Selbsthilfeabende finden für Betroffene und Angehörige jeden Mittwoch um 20 Uhr im [DATENBANK=831]Gemeindehaus der St. Michael-Kirche[/DATENBANK], Martinsheidestraße 8, in Nienburg statt. Weitere Informationen auf der Internetseite www.bastion-hoffnung.de.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.