Der Pfadfinderstamm „Pfadwind" aus Steyerberg packte jetzt bei einer sozialpädagogischen Tageseinrichtung für Kinder in Liebenau an. Foto: Pfadwind

Der Pfadfinderstamm „Pfadwind" aus Steyerberg packte jetzt bei einer sozialpädagogischen Tageseinrichtung für Kinder in Liebenau an. Foto: Pfadwind

Liebenau 06.06.2021 Von Die Harke

Pfadfinder unterstützen Einrichtung in Liebenau

Auch Spielgeräte wurden aufgebaut

Die Jugendstufe und die Leiterrunde des Stammes „Pfadwind“ aus Steyerberg kamen kürzlich zu einem Arbeitseinsatz in der Sozialpädagogischen Tagesgruppe des Stephansstifts Evangelische Jugendhilfe in Liebenau zusammen, um dort das in die Jahre gekommene Außengelände für die Sommerzeit vorzubereiten.

Eine große Menge altes Buschwerk und verwachsene Bäume wurde beschnitten, Unkraut entfernt und ein neues Spielgerät mit Schaukel, Rutsche und Klettermöglichkeiten aufgebaut.

Alle Teilnehmer vorab auf Covid getestet

„Wir sind froh, endlich wieder etwas gemeinsam machen zu können und das auch noch für einen guten Zweck“, sagte die Stammesvorsitzende Celine Wege. Durch die aktuell positiven Entwicklungen von Corona sind Aktionen der Kinder- und Jugendverbände mit entsprechendem Hygienekonzept wieder erlaubt. Die Pfadfinder, aber auch die Mitarbeitenden des Stephansstiftes, wurden vor Beginn auf das Covid-19-Virus getestet.

In der Tagesgruppe werden Kinder ab sechs Jahren nachmittags im Auftrag des Jugendamtes sozialpädagogisch begleitet. „Wir sind sehr dankbar für diesen gemeinsamen Tag. In der Kinder- und Jugendhilfe sind nur geringe Hausmeisterkapazitäten refinanzierbar und ohne den Einsatz der Pfadfinder hätten wir viele Dinge überhaupt nicht realisieren können“, sagte Jan-Christoph Peters, pädagogische Leitung des Stephansstiftes.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juni 2021, 19:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.