Der Transport brannte gänzlich nieder. Foto: Pixabay

Der Transport brannte gänzlich nieder. Foto: Pixabay

Sulingen 26.12.2020 Von Die Harke

Pkw-Transporter brannte

Polizei schätzt Schaden auf 10.000 Euro

Am späten Freitagabend hat ein Pkw-Transporter in Sulingen Feuer gefangen. Der 50-jährige Fahrzeugführer bemerkte den Rauch und informierte die Polizei.

Während der Fahrt war der Rauch aus den Lüftungsschlitzen im Fahrzeuginneren gekommen. Der Mann stellte sein Fahrzeug in der Hans-Hermann-Meyer-Straße in Sulingen ab. Direkt nach dem Aussteigen schlugen bereits Flammen aus der Motorhaube.

Innerhalb kürzester Zeit brannte der komplette vordere Teil des Transports. Die freiwillige Feuerwehr Sulingen löschte das Fahrzeug ab, konnte jedoch nicht verhindern, dass es komplett ausbrannte. Die Polizei vermutet, dass ein technischer Defekt zum Brand des Fahrzeugs geführt haben soll. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 10.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Dezember 2020, 14:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.