Bildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Landkreis auf einem Plakat dargestellt – präsentiert von Landrat Detlev Kohlmeier (rechts), Claudia Eckhardt (Bildungskoordinatorin) und Ralf Mödeker (Bildungsmonitorer). Foto: Landkreis Nienburg

Bildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Landkreis auf einem Plakat dargestellt – präsentiert von Landrat Detlev Kohlmeier (rechts), Claudia Eckhardt (Bildungskoordinatorin) und Ralf Mödeker (Bildungsmonitorer). Foto: Landkreis Nienburg

Landkreis 22.10.2020 Von Die Harke

Plakat als Orientierungshilfe

Landkreis weist auf Schulabschlüsse und Bildungsmöglichkeiten für junge Leute hin

„Jobben, Ausbildung, Studium, Auslandsjahr? Oder auf eine der berufsbildenden Schulen gehen? Fragen, die sich viele Schulabgängerinnen und Schulabgänger stellen“, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung. Um hier rechtzeitig eine Orientierungshilfe zu geben, habe das Bildungsbüro des Landkreises erstmalig 2014 die Bildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Landkreis Nienburg auf einem Plakat zusammengefasst. Das sei jetzt komplett überarbeitet und aktualisiert worden.

Was kann ich mit meinem Schulabschluss machen? Welcher Weg steht mir zur Verfügung? Je nach Schulabschluss würden die verschiedenen Ziele und Möglichkeiten getrennt dargestellt und in einer großen Tabelle die vorhandenen Angebote differenzierter aufgelistet und erläutert.

Auf dem Plakat sind Angebote für Jugendliche ohne Schulabschluss, mit Hauptschulabschluss, mit mittlerem und höherem Schulabschluss und für Jugendliche mit Berufsausbildung zu finden. Die einzelnen Angebote werden benannt, Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen erläutert.

Für weitergehende Informationen sind die Kontaktdaten für Zugang und Vermittlung bei den einzelnen Bildungsträgern und Institutionen aufgeführt, die Dauer und das Ergebnis der Angebotsteilnahme sowie die Lern- und Maßnahmenorte aufgelistet. Die Angebote der Agentur für Arbeit, des Jobcenters, der Berufsbildenden Schulen (BBS), der Volkshochschule (VHS) und weiterer Bildungsträger im Landkreis sowie der Fachdienste des Landkreises werden benannt.

„Das Plakat unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der zielgerichteten Suche nach dem Weg ins Berufsleben. Die aufgezeigten Bildungswege können helfen, in ein selbstverantwortetes gesellschaftliches Leben zu finden“, sagte Landrat Detlev Kohlmeier bei der Präsentation des Plakates. Bildungskoordinatorin Claudia Eckhardt ergänzte: „Unabhängig davon, ob die Schülerinnen und Schüler direkt in die Ausbildung oder zum Studium gehen oder ob sie sich erstmal fürs Jobben oder einen Auslandaufenthalt entscheiden, die Nienburger Bildungslandschaft ist vielfältig und bietet ein umfassendes Angebot beziehungsweise Beratungsangebot.“

Allen weiterführenden Schulen sind Plakate zur Verfügung gestellt worden, ebenfalls den Institutionen und dem Personenkreis, die für oder gemeinsam mit Jugendlichen eine spezifische Förderung oder Maßnahme suchen und dazu eine Übersicht benötigen. Auch für Eltern und Interessierte biete das Plakat einen Überblick und eine Orientierung.

Interessierte können sich das DIN-A-0-Plakat kostenfrei im Bildungsbüro des Landkreises in der Rühmkorffstraße 12 abholen, die Bildungskoordinatorin steht unter der Telefonnummer (0 50 21) 96 76 06 für Nachfragen zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Oktober 2020, 09:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.