Das „Moin“ ist geläufig. Wer seinen plattdeutschen Wortschatz erweitern möchte, kann das beim Dörpverein Münchehagen tun. Fotolia/Marco2811

Das „Moin“ ist geläufig. Wer seinen plattdeutschen Wortschatz erweitern möchte, kann das beim Dörpverein Münchehagen tun. Fotolia/Marco2811

Münchehagen 27.09.2017 Von Die Harke

Plattdeutsch lernen für Erwachsene

Theatersparte des Dörpvereins Münchehagen mit neuem Kursangebot / Beginn ist am 26. Oktober

Der [DATENBANK=3309]Dörpverein Münchehagen[/DATENBANK] hat Neues im Angebot: einen Plattdeutsch-Kursus für Erwachsene, der Ende Oktober starten und dann regelmäßig donnerstags stattfinden soll. Dazu teilt Vorsitzende [DATENBANK=263]Renate Braselmann[/DATENBANK] mit: „Schon seit zehn Jahren findet in der Grundschule Münchehagen jeden Freitag eine Plattdeutsch-AG für die Kinder der dritten und vierten Klasse statt, die einmal von Inge Breves gegründet wurde.

Die Kinder lernen, kleine Texte auf Plattdeutsch zu lesen oder spielen Sketche in Plattdeutsch, die sie dann auch vortragen können. Geschult werden sie dabei von den erfahrenen Plattdeutsch-Damen Helga Hermann, Magret Schellig, Inge Breves und Anneliese Strohmeier. Das macht den Kindern sehr viel Spaß, aber zu Hause können sie in dieser ‚Sprache‘ nicht mit ihren Eltern sprechen, da die heutige Elterngeneration dies nicht gelernt hat. Mit ihnen wurde Hochdeutsch gesprochen. Nur die Großeltern sprechen auch jetzt noch, wenn sie unter sich sind, häufig Platt. Dies wollen wir ändern.“

Damit auch die Eltern der Schulkinder diese besondere Sprache sprechen können, bietet das Team um Anneliese Strohmeier an, alle 14 Tage einen Plattdeutsch-Abend zu gestalten: „Zunächst werden gängige Begriffe gelesen, um ein Gefühl zu bekommen für das Plattdeutsche. Was sich aus dem Kurs entwickeln wird, ob wir auch mal auf Platt miteinander sprechen werden, bleibt abzuwarten.“ Ziel sei, die traditionelle Sprache des Ortes, das „Münchehäger Platt“, weiterzugeben. „Denn in jedem Dorf hört sich die plattdeutsche Sprache etwas anders an. Das ist auch ein Stück Kultur des Dorfes, die wir erhalten wollen“, heißt es dazu von den Initiatoren.

Die Platt-Abende sollen jeweils von 19.30 bis 21 Uhr im Gasthaus „Deutsche Eiche“ stattfinden, die ersten Termine stehen bereits fest: 26. Oktober, 2. November, 16. November, danach nach Absprache. Ansprechpartnerin ist Anneliese Strohmeier, Telefon (05037) 2596.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.