11.07.2016 Von Alan Smithee

Pokémon Go demnächst auch in Deutschland verfügbar

Externe Empfehlung Pokémon Go ist ein kostenloses Spiel der Pokémon Company. Es wurde von den beiden Firmen GAME FREAK und Niantic entwickelt und am 6. Juli 2016 offiziell veröffentlicht. An diesem Tag erschien es aber lediglich in Australien und Neuseeland. Der immense Andrang und die Begeisterung unter den Menschen führte dazu, dass es bereits einen Tag später etwas verfrüht in Nordamerika veröffentlicht wurde.

Eigentlich hatte man vor, das Spiel auch im europäischen Raum und in Japan zu verbreiten. Das Release verzögert sich jedoch stark, da die Entwickler den großen Ansturm auf das Spiel nicht erwarteten und aktuell die Stabilität der Server nicht gewährleisten können. Das Spiel soll voraussichtlich zeitgleich in Japan und Europa erscheinen, wenn [MELDUNG=453304]die Serverprobleme[/MELDUNG] gelöst wurden.

Pokémon trifft auf die reale Welt

Das Spielprinzip ist denkbar einfach und basiert auf den Grundsätzen handelsüblicher AR-Anwendungen. Der Spieler muss sich in der realen Welt bewegen, um seine Spielfigur ebenfalls in der virtuellen Welt in Bewegung zu setzen. Auf diese Art und Weise können in der Abbildung der realen Welt verschiedene Pokémon angetroffen werden. Derzeit erleben AR-Spiele einen ähnlichen Boom wie die Casino-Branche vor einigen Jahren. Vorreiter war damals der Anbieter Casino Club mit seinen Angeboten für mobile Endgeräte.

Laut Niantic soll es möglich sein innerhalb von maximal fünf Minuten ein Pokémon in der Umgebung anzutreffen. Die Spielfigur wird dabei von einem bisher unbekannten Pokémon-Professor begleitet und unterstützt. Auf der Suche nach den verschiedenen Pokémon muss man sich zu Gebieten begeben, welche für ein solches Pokémon artgerecht wären. Dabei findet das Tracking mithilfe der eingebauten GPS-Koordinaten statt. Um einem Wasser-Pokémon zu begegnen ist es also nicht ausreichend, ein Glas mit Wasser zu betrachten, man muss sich in die Nähe eines auf der Landkarte eingezeichneten Wassergebietes begeben.

Gemeinsames Spielen steht im Vordergrund

Dem Entwicklerstudio waren bei der Entwicklung vor allem das gemeinsame Spielen und die soziale Komponente des Spieles wichtig. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, allen Pokémon in einem einzigen Land zu begegnen. Die Entwickler versuchten dadurch, die Spieler anzuhalten, mit anderen Spielern zu kommunizieren und mit diesen ihre Pokémon zu tauschen.

Durch das Fangen eines Pokémons erhält man dieses nicht nur, sondern bekommt außerdem verschiedene Bonbons. Diese können genutzt werden, um das Pokémon zusätzlich zu verstärken oder zu entwickeln. Für eine Entwicklung der Pokémon ist es also notwendig, das gleiche Pokémon mehrmals zu fangen.

Die Entwickler haben an besonderen Orten der realen Welt wie beispielsweise Sehenswürdigkeiten sogenannte PokéStops platziert. Befindet man sich an einem dieser Orte, besteht zusätzlich die Möglichkeit, verschiedene Gegenstände und Eier zu erhalten. Aus diesen Eiern schlüpft ein Pokémon, sobald man eine vordefinierte Distanz in der realen Welt zurückgelegt hat.

Jeder Spieler erhält zusätzlich die Möglichkeit, sich einem von drei Teams anzuschließen. Als Mitglied eines Teams kann man die zahlreichen Standorte von Arenen für das eigene Team erobern oder verteidigen, indem man seine eigenen Pokémon in diesem Ort platziert. Dadurch gehen die Pokémon jedoch verloren. Anders als in den herkömmlichen Pokémonspielen besitzt in Pokémon Go sogar der Trainer, also die Spielfigur, ein eigenes Level. Abhängig von diesem können verschiedene Gegenstände benutzt werden oder stärkere Pokémon gefangen werden.

Weiterhin erhält jeder Spieler zahlreiche tägliche Herausforderungen. Diese können das Fangen oder Erforschen eines bestimmten Pokémons zum Ziel haben. Durch die Erfüllung dieser Herausforderungen erhalten die Spieler Medaillen, die sie für besondere Preise eintauschen können. Besonders seltene oder starke Pokémon erscheinen einmalig zu einem Event an einem besonderen Ort. Die einzige Möglichkeit dieses Pokémon zu fangen besteht darin, während des Events zu dem Ort zu reisen und an dem Event teilzunehmen. Gerüchten zufolge soll bereits am kommenden Wochenende das erste Event stattfinden. Allerdings steht die offizielle Bestätigung von Nintendo noch aus.

Weitere Updates sollen bald folgen

Das Entwicklerstudio Niantic gab jedoch an, dass das Spiel längst noch nicht fertiggestellt ist. Nachdem die Stabilität der Server gewährleistet werden kann und das Spiel vollständig veröffentlicht wurde, wird es zahlreiche Updates geben, die dem Spiel neue Funktionen übertragen. So soll es künftig vor allem möglich sein, eine Verbindung mit aktuellen Titeln der Hauptreihe aufzubauen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juli 2016, 14:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.