Angesichts der aktuellen Corona-Fallzahlen bittet die Polizei darum, verstärkt die Möglichkeit zu nutzen, Strafanzeigen online zu erstatten. Foto: Rymden - stock.adobe.com

Angesichts der aktuellen Corona-Fallzahlen bittet die Polizei darum, verstärkt die Möglichkeit zu nutzen, Strafanzeigen online zu erstatten. Foto: Rymden - stock.adobe.com

Landkreis 26.10.2020 Von Holger Lachnit

Polizei: Anzeige online erstatten

Am besten ist es ja, wenn man die Polizei nicht braucht. Gleiches gilt übrigens auch für die Versicherung. Und für den Arzt. Diese Aufzählung ließe sich wohl beliebig fortsetzen. Doch wenn das geparkte Auto angefahren wurde und der Verursacher flüchtig ist, die Geldbörse gestohlen wurde oder vom angeschlossenen Fahrrad nur noch das Vorderrad samt Schloss im Ständer steht, dann ist der Weg zur Polizei unvermeidlich.

Angesichts der aktuellen Corona-Fallzahlen bittet die Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg nun die Bürgerinnen und Bürger darum, verstärkt die Möglichkeit zu nutzen, Strafanzeigen online zu erstatten. Bei dieser Form der Anzeigenerstattung könne der Geschädigte die Anzeige bequem von zu Hause aus erstatten. Diese Regelung habe im Hinblick auf Corona nur Vorteile für alle Beteiligten.

Die erstatteten Anzeigen werden laut Polizei den zuständigen Dienststellen direkt zugeleitet, Nachermittlungen, Sicherstellen von eventuellen Beweismitteln sowie weitere Maßnahmen würden dann direkt mit dem Anzeigeerstatter abgesprochen. Die „Online-Wache“ findet man auf der Seite der Polizei Niedersachsen unter dem ersten Button unter „Aktuelle Informationen“ oder direkt über den Link https://www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de/.

„Schützen Sie sich und Ihre Polizeibeamtinnen und -beamte in dieser schwierigen Zeit,“ appelliert Polizeisprecher Axel Bergmann an alle Geschädigten: „Nutzen Sie bitte dieses Angebot.“

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.