Immer wieder brennt es in diesem Haus am Holzhäuser Weg. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Foto: Klepper

Immer wieder brennt es in diesem Haus am Holzhäuser Weg. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Foto: Klepper

Stolzenau 19.10.2020 Von Heidi Reckleben-Meyer

Polizei hofft auf Zeugen

Weiteres Kapitel der Brandserie am Holzhäuser Weg in Stolzenau

Immer wieder brennt es im Haus mit der Hausnummer 22 am Holzhäuser Weg in Stolzenau. Dieses Mal war der Brand am Sonntag gegen 2 Uhr nachts gemeldet worden. Ausgebrochen war das Feuer in einer derzeit unbewohnten Erdgeschosswohnung des Hauses, erklärte Polizei-Pressesprecher Daniel Jahn. Der Brandort wurde nach seinen Angaben beschlagnahmt, die Ermittlungen laufen.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Mehr als drei Monate herrschte Ruhe für das Gebäude am Holzhäuser Weg, in der Nacht zu Sonntag wurden dann von der Leitstelle die Feuerwehren aus Stolzenau, Holzhausen und Nendorf-Frestorf, die Einsatzleitung Ort sowie die Drehleiter aus Liebenau alarmiert, wobei die Drehleiter nicht zum Einsatz kam.

Rund 40 Einsatzkräfte waren rund eine Stunde dabei, das Feuer zunächst unter Atemschutz zu lokalisieren, anschließend zu löschen und angrenzende Bereiche nach möglichen Glutnestern abzusuchen.

Die Polizei hofft nun darauf, dass Zeugen etwas beobachtet haben, das zur Aufklärung des Brandes beitragen könnte. Zeugen, die in der Nacht zu Sonntag im Bereich Holzhäuser Weg etwas beobachtet haben, was im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnte, werden daher gebeten, sich bei der Polizei in Stolzenau, Telefon (0 57 61) 9 20 60 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2020, 17:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.