Polizei kontrolliert Parks, Cafés und Restaurants

Polizei kontrolliert Parks, Cafés und Restaurants

Die Polizei kontrolliert verstärkt Parks, Cafés und Restaurants. Symbolfoto: EKH-Pictures / Adobe Stock

Nicht alle Menschen halten sich an die seit Dienstag geltenden behördlichen Verfügungen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Darauf reagiert die Polizei: „Um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus durch diese mittlerweile verbotenen Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen und in Lokalitäten entgegenzuwirken, werden wir ab sofort unsere Präsenz und Streifentätigkeit im Zuständigkeitsbereich erhöhen“, so der Leiter der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg, Frank Kreykenbohm.

„Ebenso werden wir in Abstimmung mit den kommunalen Ordnungsdiensten auf die Einhaltung der veränderten Öffnungszeiten der Geschäfte, Eisdielen, Cafés oder Restaurants achten. Für diese Einsatzmaßnahmen stehen uns zusätzliche Kräfte der Zentralen Polizeidirektion zur Verfügung, die wir gezielt lageabhängig einsetzen werden.

Wenngleich wir angesichts der Gefahrenlage jedwede Verstöße konsequent verfolgen werden, wünschen wir uns dennoch möglichst wenig Anlass zum Einschreiten. Insofern appellieren wir auch weiterhin an die Vernunft jeder einzelnen Bürgerin und jedes einzelnen Bürgers, sich an die Allgemeinverfügungen zu halten. Dies dient vor allem der Rettung von Menschenleben – unvernünftiges Verhalten bringt uns alle in Gefahr!“, betont Nienburgs Polizeichef abschließend.