Die Polizei hat im Jahr 2020 458 Fahrraddiebstähle registriert. Foto: Rainer Fuhrmann - stock.adobe.com

Die Polizei hat im Jahr 2020 458 Fahrraddiebstähle registriert. Foto: Rainer Fuhrmann - stock.adobe.com

Landkreis 25.06.2021 Von Die Harke

Polizei registriert 458 Fahrraddiebstähle im Jahr 2020

Teures Elektrorad einfach weggetragen / Polizei gibt Sicherungstipps

Im Landkreis Nienburg wurden nach Polizeiangaben im vergangenen Jahr 458 Fahrraddiebstähle angezeigt. Im Vergleich zum Jahr 2019 sei jedoch ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Dieser Erfolg beruhe auch auf der in der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg im Jahr 2020 eingerichteten Ermittlungsgruppe „Bike“. Durch gezielte repressive und präventive Maßnahmen der Polizei sei die Zahl der Diebstähle deutlich reduziert worden.

Trotzdem sei es weiterhin unerlässlich, sein Fahrrad richtig gegen Diebstahl zu sichern. Dies zeige ein aktueller Fall aus Nienburg: Am Dienstag, 15. Juni, kam es am späten Vormittag in der Fußgängerzone der Nienburger Innenstadt zu dem Diebstahl eines hochwertigen Pedelecs. Die Besitzerin hatte ihr Elektrofahrrad lediglich mit einem handelsüblichen Ringschloss gesichert. Als sie nach kurzer Abwesenheit zu dem Abstellort zurückkehrte, war das Fahrrad weg. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde es vermutlich vom Täter weggetragen, weil es nicht an ein festes Objekt angeschlossen war.

Die Polizei weist alle Besitzer von Fahrrädern, egal ob von einem teurem Pedelec oder auch von einem einfachen City-Rad, darauf hin, dass wie beim Kauf des Rades auch bei der Wahl eines Fahrradschlosses auf geprüfte Qualität und hochwertiges Material geachtet werden solle.

Eine von Dieben aufgebrochene Schlosskette. Foto: Polizei

Eine von Dieben aufgebrochene Schlosskette. Foto: Polizei

Sofern vorhanden, sollte das Rad mit einem zweiten Fahrradschloss zusätzlich gesichert werden. Zudem sollten es zwei verschiedene Typen von Schlössern sein, denn meist seien Fahrraddiebe nur auf eine Art von Fahrradschloss spezialisiert. Bei Seil- oder Spiralschlössern sei beim Anbringen darauf zu achten, diese immer dicht um die zu sichernden Teile vom Fahrrad zu wickeln. Damit reduziert man die Angriffsfläche für den Täter deutlich.

Außerdem sollte beim Sichern des Zweirades immer beachtet werden, dass dieses an einen festen Gegenstand angeschlossen ist, damit es nicht samt Schloss weggetragen werden kann.

Weitere Informationen zum Thema Diebstahl und Sicherung von Fahrrädern gibt es auf www.polizei-beratung.de und www.vds-home.de

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juni 2021, 09:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.