Wer kann Angaben zum Verbleib der Nienburgerin machen? Die Polizei nimmt Hinweise entgegen. Foto: Polizei

Wer kann Angaben zum Verbleib der Nienburgerin machen? Die Polizei nimmt Hinweise entgegen. Foto: Polizei

Nienburg 28.07.2021 Von Die Harke

Polizei sucht 87-jährige Nienburgerin

Ermittler erhoffen sich Hinweise auf den Aufenthaltsort von Elsbeth König

Die Polizei Nienburg sucht nach der 87-jährigen Elsbeth König aus Nienburg. Die Frau ist auf ärztliche Hilfe angewiesen. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung auf den Aufenthaltsort der Frau.

Sie ist vermutlich orientierungslos und dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Es ist nicht auszuschließen, dass sie sich in hilfloser Lage befindet.

Polizeipressesprecherin Andrea Kempin

Die Frau wurde zuletzt am Montag, 26. Juli, gegen 11 Uhr in Nienburg gesehen. „Sie ist vermutlich orientierungslos und dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen. Es ist nicht auszuschließen, dass sie sich in hilfloser Lage befindet“, sagt Nienburgs Polizeipressesprecherin Andrea Kempin.

Die Frau ist vermutlich zu Fuß unterwegs, etwa 1,60 Meter groß, schlank, hat braunes, längeres Haar und ist häufig auffällig geschminkt. Vermutlich trägt sie einen grau-karierten Hosenanzug und grauen Hut und führt eine Handtasche bei sich.

Bei den Suchmaßnahmen kam auch ein Maintrailerhund zum Einsatz

Die bislang durchgeführten Suchmaßnahmen, bei dem auch ein Mantrailer-Hund zum Einsatz kam, verliefen ergebnislos, sodass die Polizei Nienburg auf Hinweise aus der Bevölkerung hofft. Wer hat die Vermisste gesehen oder kann Angaben zu ihrem Verbleib machen? Hinweise werden unter Telefon (0 50 21) 9 77 81 15 entgegengenommen.

Update 13:56 Uhr

Die Polizei Nienburg hat bereits erste Hinweise zur der 87-jährigen Vermissten erhalten. Laut einer Kameraaufzeichnungen befand sie sich am Montag, 26.07.2021, gegen 14.25 Uhr in der Unterführung des Nienburger Bahnhofes und verließ diesen in Richtung stadteinwärts.

Die vermisste Nienburgerin in der Unterführung des Nienburger Bahnhofes. Foto: Polizei

Die vermisste Nienburgerin in der Unterführung des Nienburger Bahnhofes. Foto: Polizei

Gesichert ist die bereits beschriebene Bekleidung. Die Vermisste trägt auf dem Video einen grau-karierten Hosenanzug und hell-grauen Hut und führt eine helle Handtasche bei sich. Auffällig sind zudem ihre dunkel gefärbten Haare.

Die Polizei Nienburg bedankt sich für die bisherigen Anrufe und hofft auf weitere Hinweise.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2021, 09:38 Uhr
Aktualisiert:
28. Juli 2021, 13:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.