© lassedesignen / Fotolia

© lassedesignen / Fotolia

Nienburg 19.08.2015 Von Polizeipresse

Polizei sucht Zeugen zu einer Straßenverkehrsgefährdung

Am Dienstagabend, 18.08.15, gegen 20.30 Uhr, war eine Zivilstreife der Nienburger Polizei auf der Verdener Landstraße stadteinwärts unterwegs. In Höhe des EDEKA-Marktes kam den Zivilfahndern ein silberner Renault Clio entgegen. Da den Beamten bekannt war, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besaß, sollte der PKW kontrolliert werden. Der 33-jährige Cliofahrer erkannte im Gegenzug auch die Polizisten und versuchte sich der Verkehrskontrollen durch Flucht zu entziehen. Mit überhöhter Geschwindigkeit raste der Mann aus dem Landkreis Celle über den Lidl-Parkplatz und der Celler Straße in das Gebiet hinter dem Bahnhof. Bei erlaubten 30 Stundenkilometern zeigte der Tacho zeitweise 100 km/h an. Zudem missachtete der Cliofahrer mehrfach die "Rechts-vor-Links-Vorfahrtsregel. In der Uhlandstraße stoppte der 33-Jährige. Im Fahrzeug fanden die Ordnungshüter Betäubungsmittel vor. Die Polizei Nienburg sucht nach Zeugen und Verkehrsteilnehmern, die durch die rasante Fahrt gefährdet wurden und bittet diese, sich unter 05021/97780 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2015, 11:41 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.