Der Fahrer wird gebeten, sich bei dem Polizeikommissariat Hoya zu melden. Foto: stock.adobe

Der Fahrer wird gebeten, sich bei dem Polizeikommissariat Hoya zu melden. Foto: stock.adobe

Hoya 29.06.2021 Von Die Harke

Polizei sucht betroffenen Fahrer nach Verkehrsgefährdung

Der Betroffene musste aufgrund eines waghalsigen Überholmanövers ausweichen

Zu einer Straßenverkehrsgefährdung ist es am Freitag, 25. Juni, gegen 14:40 Uhr auf der L330 zwischen Hassel und Hoya gekommen.

Eine 57-jährige Frau aus Dörverden war zusammen mit ihrem Ehemann in ihrem Hyundai auf der L330 von Hassel in Richtung Hoya unterwegs gewesen, als hinter ihr ein weißer VW Polo mit Verdener Kennzeichen fuhr.

Der Fahrzeugführer hielt einen so geringen Abstand zu dem Hyundai, dass das Kennzeichen für die Fahrerin im Rückspiegel nicht mehr zu erkennen war. Nach kurzer Zeit setzte der Fahrer trotz Gegenverkehr zum Überholen an. Nur durch eine Gefahrenbremsung der 57-Jährigen und eines Ausweichmanövers eines entgegenkommenden dunklen VW Passat konnte ein Unfall verhindert werden.

Der Fahrer des weißen Kleinwagens konnte von der Geschädigten wenig später auf dem Parkplatz eines Supermarktes angetroffen und angesprochen werden. Laut Aussage der Geschädigten hatte er von dem Vorfall nichts bemerkt.

Die Frau erstatte Strafanzeige gegen den 24-jährigen Mann aus Hoya bei der dortigen Polizei. Diese sucht jetzt nach der/dem Fahrer/in des dunklen VW Passats, der durch das Überholmanöver des Kleinwagens ausweichen musste. Diese/r wird gebeten, sich bei dem Polizeikommissariat Hoya unter der Tel. (0 42 51) 93 46 40 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2021, 15:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.