Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Foto: Schwake

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Foto: Schwake

Nienburg 07.07.2020 Von Die Harke

Polizeibeamte für persönlichen Einsatz gewürdigt

Eine besonders erfreuliche Aufgabe hatte Marcel Bente, Leiter

Einsatz der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg, Ende Juni

zu erledigen. Insgesamt fünf Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektion waren in das Büro des Polizeioberrates gerufen worden, um einen ganz besonderen Dank entgegen zu

nehmen.

Vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nienburger Dienststelle hatten sich bei einer Vermisstensuche, die in Verden begann, besonders engagiert. Nachdem der Vermisste stark unterkühlt in unzugänglichem Gebiet an der „Rolle“ in Nienburg vom Polizeihubschrauber entdeckt worden war, drangen die Nienburger Polizeibeamten zu dem älteren Mann vor. Bis zum Eintreffen von Rettungskräften leisteten die Ersthelfer Wiederbelebungs- und lebensrettende Sofortmaßnahmen.

Der fünfte Beamte, der von Bente begrüßt wurde, kommt aus Bad

Nenndorf. Der junge Mann, noch im Studium, fuhr am 19. Juni in Uniform mit der S-Bahn von Hannover zum Dienst nach Bad Nenndorf, als er von Mitreisenden auf einen bewusstlosen Jungen in einem Sitz hingewiesen wurde. Der angehende Polizeikommissar leistete umgehend Erste Hilfe, alarmierte Rettungskräfte und ließ den Zug in Barsinghausen stoppen. Hier assistierte er den Rettungssanitätern. Weiterhin stellte er die Sachen des Bewusstlosen sicher, stellte seine Personalien fest und informierte die Mutter des 15-jährigen.

Der Leiter Einsatz betonte bei seinem Dank für die Einsätze, dass es für Polizeibeamte selbstverständlich sei, Menschen in Not zu helfen. Das engagierte Verhalten der fünf Kolleginnen und Kollegen sei jedoch Grund genug, Ihnen besonders zu danken.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2020, 11:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.