23.03.2014

Populäres Meisterwerk

Noch Karten für die Operette „Der Zarewitsch“ erhältlich

Nienburg. Die Operette „Der Zarewitsch“ von Franz Lehár ist am Dienstag, 1. April, um 15 Uhr im Nienburger Theater zu erleben. Eine Einführung in das Stück wird ab 14.30 Uhr im Theatersaal angeboten. Zum Inhalt: Der Zarewitsch, Thronfolger des russischen Zaren, soll standesgemäß heiraten. Zum Leidwesen seiner Familie turnt er lieber statt zu küssen und scheint nichts für hübsche Frauen übrig zu haben. Um ihn an das weibliche Geschlecht heranzuführen, wird ihm die Tänzerin Sonja als Mann verkleidet vorgestellt. Das Gefallen des Prinzen an Sonja schwindet auch nicht nach ihrer Demaskierung, und es entwickelt sich zwischen beiden eine tiefe Leidenschaft. Auch die Intrigen des Großfürsten, dem die Affäre längst zu weit geht, können ihrer Liebe nichts anhaben. Für kurze Zeit genießen die beiden ihr Glück in Italien, bis die Nachricht vom Tod des alten Zaren eintrifft. Der Zarewitsch muss dessen Nachfolge antreten und Sonja verzichtet, indem sie ihn für den Thron freigibt, auf ihr Glück.

Der Zarewitsch von 1925 ist ein Meisterwerk des späten Lehár – in Anlage wie Stilistik der romantischen Operette „Das Land des Lächelns“ ähnlich. Dank beliebter Nummern wie Sonjas Lied „Einer wird kommen“ und der schwungvollen Einlagen des Buffo-Paares Iwan und Mascha, vor allem aber Dank des weltberühmten Wolga-Liedes („Es steht ein Soldat am Wolgastrand“), kann sich dieses Werk großer Popularität erfreuen. Karten sind noch erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 8 75 83 56, per E-Mail unter theaterkasse@nienburg.de und theater. abendkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. „Last-Minute-Theater-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es für fünf Euro ab 30 Minuten vor Beginn an der Kasse im Theater. DH

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.