Musikschulleiter Jörg Benthin (links) und Nicole Linkmann freuen sich über die neue Posaune, ermöglicht durch die Hoya-Diepholz’sche Landschaft, vertreten von Landschaftspräsidenten Konrad Volger. Foto: Musikschule Nienburg

Musikschulleiter Jörg Benthin (links) und Nicole Linkmann freuen sich über die neue Posaune, ermöglicht durch die Hoya-Diepholz’sche Landschaft, vertreten von Landschaftspräsidenten Konrad Volger. Foto: Musikschule Nienburg

Nienburg 08.02.2021 Von Die Harke

Posaune für die „Bläserbande“

Hoya-Diepholz’sche Landschaft fördert Musikschule Nienburg

Gleich zum Start ins Jahr 2021 konnte Konrad Volger, seines Zeichens Präsident der Hoya-Diepholz’schen Landschaft, die Musikschule Nienburg mit einer großzügigen Förderung erfreuen.

Gefördert wurde der Kauf eines Instruments für das Projekt „Bläserbande“. Im Rahmen des Projekts „Bläserbande“, von der Musikschule in Kooperation mit der St.-Laurentius Grundschule Liebenau und der Friedrich-Ebert-Schule in Nienburg veranstaltet, können Zweit- bis Viertklässler ein Blasinstrument erlernen.

Die kleineren Kinder beginnen unter anderem mit einer Altposaune, die größeren Kinder spielen mit einer C-Posaune. Genau dieses Instrument fehlte noch in dem Fundus der Musikschule, sodass ab jetzt unter anderem Nicole Linkmann die Möglichkeit hat, ihre musikalischen Fähigkeiten auszubauen. Musikschulleiter Jörg Benthin zeigt sich begeistert: „Hier wird musikalische Aufbauarbeit geleistet, die weit über die lokalen Grenzen hinaus strahlt.“

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2021, 18:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.