29.09.2013

Postkarten und Bilder gesucht

Die Harke am Sonntag wird am 13. November 30 Jahre alt / Sonderausgabe in Arbeit

Von Edda Hagebölling

Nienburg. Die Harke am Sonntag wird 30. Seit dem 13. November 1983 dient sie Sonntag für Sonntag als vertraute Lektüre am Frühstückstisch. Mit Informationen für all die Leserinnen und Leser, die sich dafür interessieren, was um sie herum passiert. Und natürlich mit Angeboten aus der heimischen Wirtschaft. Gewürdigt werden soll das Jubiläum mit einer Sonderausgabe.

senden würden. Am Sonntag, dem 17. November, liegt der Hams ein Heft bei, das die vergangenen 30 Jahre in Stadt und Kreis Nienburg Revue passieren lässt. Ein Schwerpunkt gilt den herausragenden Ereignissen, die sich in dieser Zeit in Nienburg und Umgebung zugetragen haben. Beleuchtet werden ferner unter anderem die Entwicklung von Industrie und Einzelhandel, im Tourismus und im Städtebau, und selbstverständlich wird auch aufgezeigt, warum in Nienburg der schönste Wochenmarkt Europas zu Hause ist.

Ein weiteres Kapitel ist der Entwicklung der Zeitung selbst gewidmet. Kaum zu glauben beispielsweise, dass vor 30 Jahren - und was sind schon 30 Jahre - noch schwarzweiß fotografiert wurde. Die Zeit der guten alten mechanischen Schreibmaschine ebenfalls noch nicht lange zurück. Amüsiert sein dürfte man heute auch über die Gestaltung der Anzeigen, mit denen der Kunde auf das neueste Auto, das schönste Kleid oder den modernsten Fernseher aufmerksam gemacht werden sollte. Apropos Fernseher: 1983 gab es - man hält es kaum für möglich - nur die ARD und das ZDF. Entsprechend übersichtlich waren die Programmhinweise, die Woche für Woche in der HamS veröffentlicht wurden.

Was sich aber nicht geändert hat, ist, dass die Zeitung von Menschen gemacht und auch verteilt wird. All die Bemühungen der Kolleginnen und Kollegen in der Anzeigenabteilung, der Technik, der Druckerei und nicht zuletzt auch der Redaktion wären vergebens, wenn es sie nicht gäbe: die guten Geister, die die Zeitungen mitten in der Nacht aus der Druckerei in Rodenberg abholen und zu den Trägern bringen. Und natürlich den Trägern selbst, die bei Wind und Wetter dafür sorgen, dass die Hams Sonntag für Sonntag auf ihrem Frühstückstisch landet.

Um den Wandel auch anschaulich vor Augen zu führen, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser, alte Postkarten oder Fotos haben, die verdeutlichen, wie es im Landkreis Nienburg vor 20, 30 Jahren ausgesehen hat, wäre es nett, wenn Sie uns diese für die Sonderausgabe zur Verfügung stellen und innerhalb der nächsten 14 Tage an die Adresse die

Harke am Sonntag

- Redaktion-

An der Stadtgrenze 2

31582 Nienburg

Und selbstverständlich enthält die Sonderausgabe noch ein weiteres Angebot: die Möglichkeit, zum 30. Geburtstag der Harke am Sonntag einen von 30 schönen Preisen gewinnen zu können.

Zum Artikel

Erstellt:
29. September 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.