Weil auch das Nienburger Theater noch etwas geschlossen bleiben muss, kommt die Silvester-Show „Power!Percussion“ erst am 31. Dezember 2021 mit pulsierenden Percussion-Beats ins Nienburger Theater. Foto: Wildfeuer

Weil auch das Nienburger Theater noch etwas geschlossen bleiben muss, kommt die Silvester-Show „Power!Percussion“ erst am 31. Dezember 2021 mit pulsierenden Percussion-Beats ins Nienburger Theater. Foto: Wildfeuer

Nienburg 13.12.2020 Von Die Harke

„Power!Percussion“ erst Silvester 2021

Weitere Terminverlegungen des Nienburger Theaters wegen Verlängerung des Teil-Lockdowns

Nachdem beschlossen wurde, dass Theater und andere Kultureinrichtungen bis einschließlich 10. Januar 2021 nicht wieder öffnen dürfen, muss das Nienburger Theater weitere Termine verlegen.

Die Silvester-Show „Power!Percussion“ wird um ein Jahr auf den 31. Dezember 2021 verschoben. Geplant sind auch im nächsten Jahr zwei Vorstellungen, um 15 Uhr und um 19 Uhr. Bereits gebuchte Karten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin.

Das Schauspiel „Die Räuber“ (Abo 2), das bereits vom 1. Dezember 2020 auf den 8. Januar 2021 verschoben wurde, wird voraussichtlich erst am 10. Mai 2021 stattfinden können. Das Neujahrskonzert am 9. Januar 2021 wird aller Voraussicht nach am 5. Februar 2021 nachgeholt. Bereits erworbene Eintrittskarten bleiben gültig für die neuen Termine. Das Theater gibt Terminänderungen und weitere Informationen zum Spielbetrieb so schnell wie möglich auf seiner Website bekannt. Karteninhaber werden direkt informiert.

Negative Auswirkungen gibt es leider auch über den aktuellen Lockdown hinaus: Die Komödie „Der Sittich“ wird erst ein ganzes Jahr später auf Tournee gehen. Der Nachholtermin am Sonntag, 31. Januar 2021, muss daher endgültig abgesagt werden.

Die Ausstellung von Christine Hackbarth „Abstract Landscapes“ wird planmäßig eingerichtet, aber vorerst nicht öffentlich zugänglich sein. Auf der Internetseite theater.nienburg.de wird ab 19. Dezember eine interaktive, digitale Präsentation der Ausstellung zu sehen sein. Die angekündigte Vernissage kann zunächst nicht stattfinden. Nach Beendigung des Teil-Lockdowns soll die Ausstellung auch für Publikum geöffnet werden. Ein Besuch ist dann nach vorheriger telefonischer Anmeldung unter Telefon (0 50 21) 87 393 möglich.

Die Theaterkasse informiert nach Mitteilung der Stadt derzeit alle Kundinnen und Kunden direkt über die Änderungen. Theaterleiter Jörg Meyer bittet um Verständnis und Geduld. Sobald weitere Termine feststehen, werden sie umgehend auf der Internetseite theater.nienburg.de veröffentlicht.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2020, 09:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.