Gemeindebrandmeister Wilfried Schlemermeyer mit dem geehrten Ralf Bohnhorst und Ortsbrandmeister Björn Dieckhoff (von links). Feuerwehr

Gemeindebrandmeister Wilfried Schlemermeyer mit dem geehrten Ralf Bohnhorst und Ortsbrandmeister Björn Dieckhoff (von links). Feuerwehr

Marklohe 10.01.2017 Von Feuerwehr

Premiere für Björn Dieckhoff

Feuerwehr Marklohe: Bohnhorst geehrt und befördert

Es waren schon beeindruckende Zahlen, die der neue Ortsbrandmeister von Marklohe, [DATENBANK=2514]Björn Dieckhoff[/DATENBANK], bei der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus verlas. Die 44 aktiven Einsatzkräfte mit einem Durchschnittsalter von 30,4 Jahren leisteten bei 69 Diensten fast 3500 Dienststunden und wurden zu elf Einsätzen alarmiert. Mit einem Feuerwehrmusiker, fünf passiven und 13 Kameraden der Altersabteilung sowie 32 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr hat die Wehr 95 Mitglieder. Die Feuerwehr nahm auch an den örtlichen Veranstaltungen wie Schützen- und Erntefest, Herbstmarkt und Osterfeuer teil. Bei den Kommandowahlen wurde Jugendfeuerwehrwart Tobias Ehrich im Amt bestätigt. Sein neuer Stellvertreter ist Michel Cordes. Burkhard Pohl bleibt Kassenwart und Daniel Twachtmann ist weiterhin als Gerätewart tätig. Als Atemschutzgerätewart wurde Manuel Reschke wieder gewählt. Die Kasse wird von Maxi Stute und Niklas Kirchmann geprüft. Neu aufgenommen in die Wehr wurden Justus Fischer aus der Jugendfeuerwehr sowie Patrick Hagedorn, Jan Jäschke und Christopher Noske.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister [DATENBANK=1941]Ralf Bohnhorst[/DATENBANK] wurde für 40-jährige Mitarbeit im Feuerlöschwesen mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen in Gold von Gemeindebrandmeister Wilfried Schlemermeyer ausgezeichnet. Doch damit nicht genug: Er wurde auch noch zum Hauptlöschmeister befördert.

Ortsbrandmeister [DATENBANK=2514]Björn Dieckhoff[/DATENBANK] wurde zum Brandmeister befördert. Paul Meinecke erhielt vom Ortsbrandmeister den Dienstgrad Feuerwehrmann und Burghard Pohl wurde zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Für die beste Dienstbeteiligung mit 42 Diensten erhielten Daniel Twachtmann und Paul Meinecke ein Präsent.

Gemeindebrandmeister [DATENBANK=2382]Wilfried Schlemermeyer[/DATENBANK] dankte für die ehrenamtlich geleistete Arbeit. Er stellte fest, dass die gute Jugendarbeit in Marklohe ihre Früchte trage, und berichtete über das Feuerwehrgeschehen auf Samtgemeindeebene. Die Wehren wurden zu 44 Einsätzen alarmiert. Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Hans-Jürgen Bein überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung und lobte das ehrenamtliche Engagement und bemerkte, dass die Feuerwehr immer da sei, wenn sie gebraucht wird.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.