Marcel Schiller, bei der Samtgemeinde Mittelweser auch zuständig für die Dorferneuerungsmaßnahmen, freut sich, dass es jetzt mit den privaten Vorhaben auch in Nendorf und den Dörfern drumherum losgehen kann. Foto: Reckleben-Meyer

Marcel Schiller, bei der Samtgemeinde Mittelweser auch zuständig für die Dorferneuerungsmaßnahmen, freut sich, dass es jetzt mit den privaten Vorhaben auch in Nendorf und den Dörfern drumherum losgehen kann. Foto: Reckleben-Meyer

Nendorf 04.06.2021 Von Heidi Reckleben-Meyer

Private Maßnahmen für „Nendorf plus“ können durchstarten

Investitionen im Rahmen der Dorfentwicklung können mit bis zu 30 Prozent gefördert werden, bei gemeinnützigen Vereinen sogar mit 73 Prozent

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juni 2021, 14:50 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen