„Lust auf PloppPlopp?“ Damit werben die Veranstalter der Shopping-Aktion um Jörg Kolossa (links) und Jürgen Folk. Schmidetzki

„Lust auf PloppPlopp?“ Damit werben die Veranstalter der Shopping-Aktion um Jörg Kolossa (links) und Jürgen Folk. Schmidetzki

Nienburg 22.12.2018 Von Nikias Schmidetzki

Prosecco, offene Geschäfte und ein Krapfen-Wettessen

Nienburgs Kaufleute und Gastronomie-Betreiber laden „zwischen den Jahren“ zu Aktionen mit langen Öffnungszeiten ein

Zwischen Weihnachten und Silvester laden Nienburgs Geschäftsleute und Gastonomie-Betreiber noch einmal zu einem langen Einkaufstag ein. Kurz vorm Jahresabschluss öffnen die meisten Geschäfte am Freitag, 28. Dezember, bis 21 Uhr. Dazu gibt es ein kleines Unterhaltungsprogramm.

Nachdem sich die Genehmigungen der Verkaufsoffenen Sonntage als zunehmend schwierig gestaltet haben, das „Moonlight Shopping“ nach Angaben vom „Nienburg Service“-Vorsitzenden Jörg Kolossa in der Vergangenheit aber ein Erfolg gewesen sei, war die Idee zu dieser Aktion entstanden. Gemeinsam hätten sich Mitglieder ein entsprechendes Programm ausgedacht.

Neben verlängerten Öffnungszeiten soll es auch wieder Gutscheine beim Einkauf in den teilnehmenden Läden geben – dieses Mal aber nicht für Glühwein, sondern für Prosecco. „Das passt gut in die Zeit um Silvester“, sagt Kolossa. Ebenso gut passen soll das erste Nienburger Krapfen-Wettessen, bei dem jedoch nicht die Menge entscheiden wird. Jeder Teilnehmer bekommt drei Krapfen, die er in möglichst kurzer Zeit verspeisen muss. Die Vorrunden sind am Donnerstag, 27. Dezember, um 14.30 Uhr bei Heka in Erichshagen-Wölpe und um 16.30 Uhr am Posthof in der Innenstadt. Dort beginnt am Freitag um 18 Uhr auch die Zwischenrunde, gefolgt vom Finale.

Anmeldungen sind ab sofort möglich per E-Mail an info@nienburg-service.de. Jedem Starter versprechen die Veranstalter schon einen 10-Euro-Gutschein als „Antrittsgeld“. Der Gesamtsieger bekommt 333 Euro, die sich aus 33 Gutscheinen und drei Euro obendrauf zusammensetzen.

Das Zentrum der Aktion soll am Posthof liegen. Dort wird es ab 16 Uhr neben dem Wettbewerb und Prosecco auch Musik geben. „Da wird ein bisschen Partystimmung sein“, kündigt Folk an.

Der Weihnachtsmarkt am Ernst-Thoms-Platz hat an dem Tag auch noch geöffnet, außerdem besteht für Schausteller an der Langen Straße diese Option ebenfalls. Durch die gesamte Erscheinung der Altstadt erhoffen sich die Organisatoren einen Erfolg der Veranstaltung.

Die jüngste Ausgabe des „Moonlight-Shoppings“ am 14. Dezember bezeichnete Kolossa als erfolgreich. „Die Stadt war voll, es war schön, dass ziemlich alle mitgemacht haben.“ Nun erhofft er sich auf die jüngste Idee der Kaufmannschaft eine ähnlich gute Resonanz. Immerhin seien die Geschäfte in der Zeit nach Weihnachten erfahrungsgemäß gut besucht. Kunden würden dann gerne Gutscheine und Geldgeschenke umsetzen, und viele hätten zu der Zeit frei, sagt der Vorsitzende.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 09sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.