Die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Frank Schmädeke (links) und Karsten Heineking übergaben Kultusminister Grant Hendrik Tonne (Mitte) eine Kiste mit den Protestkarten aus ihren Heimatwahlkreisen.  Foto: Büro Schmädeke

Die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Frank Schmädeke (links) und Karsten Heineking übergaben Kultusminister Grant Hendrik Tonne (Mitte) eine Kiste mit den Protestkarten aus ihren Heimatwahlkreisen. Foto: Büro Schmädeke

Landkreis 23.03.2021 Von Die Harke

Protestkarten sind übergeben

Kita-Gesetz: CDU-Abgeordnete leiten Kritik an Tonne weiter

In einem bunten Karton übergaben die CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking und Dr. Frank Schmädeke Protestkarten aus den Kindertagesstätten ihrer Wahlkreise an Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD).

Eltern und Erzieherinnen fordern darauf zum Beispiel, eine dritte Fachkraft in Kindergartengruppen einzuführen; bisher sind zwei Fachkräfte für 25 Kinder zuständig. Das neue Gesetz schreibe einen Mangel fest, hatten Erziehende öffentlich kritisiert (DIE HARKE berichtete). Ein besserer Personalschlüssel in den Kitas würde den Kindern zugutekommen. Die Wünsche auf den Karten fordern neben der dritten Fachkraft auch mehr Zeit für die Leitungen der Kindertagesstätten und die Zusammenarbeit mit Eltern und Sprachförderung.

Die Landesregierung gab den Entwurf am Dienstag in der Sitzung des Kabinetts zur Einbringung in den Landtag frei. Das Ziel ist, das neue Kita-Gesetz zum 1. August in Kraft treten zu lassen, denn mit dem Gesetzentwurf sollen aktuelle Qualitätsstandards und die dauerhafte Finanzierung der Kindertagespflege landesgesetzlich festgeschrieben werden.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2021, 20:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.