Lea Tripus hat beim Solidaritätskonzert im Nienburger Kulturwerk ihre Bühnenpremiere gefeiert. Das Stück „Frieden“ schrieb Ursula Daues, die sie am Klavier begleitete, extra für den Abend zugunsten des Roten Kreuzes. Foto: Brosch

Lea Tripus hat beim Solidaritätskonzert im Nienburger Kulturwerk ihre Bühnenpremiere gefeiert. Das Stück „Frieden“ schrieb Ursula Daues, die sie am Klavier begleitete, extra für den Abend zugunsten des Roten Kreuzes. Foto: Brosch

Nienburg 14.03.2022 Von Matthias Brosch

Putins Krieg: Solidaritätskonzert bringt 2.500 Euro für Rotes Kreuz

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2022, 18:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen