Matthias Brosch DH

Matthias Brosch DH

Kommentar 18.05.2018 Von Matthias Brosch

Quantität vor Qualität

In Niedersachsen geht es nur noch um die „Massenverwahrung“

Das Wunsch- und Wahlrecht von Eltern für die Betreuung ihrer Kinder ist in Niedersachsen nahezu verschwunden. Eine Kindertagesstätte in direkter Nähe des Wohnumfeldes, eine Trägerschaft der Kirche, ein besonderes Konzept oder Öffnungszeiten passend zu den Arbeitszeiten? Das alles zählt nichts mehr. Hauptsache, es gibt überhaupt einen Platz. Und selbst der kann in Gefahr sein, wenn der Wechsel von der Krippen- in die Kindergarten-Gruppe ansteht. Oder ein Umzug von Liebenau nach Nienburg kann zum Beispiel für eine Familie zur großen Schwierigkeit werden; während in der einen Samtgemeinde der Rechtsanspruch auf einen Platz erlischt, ist in der Stadt überhaupt nichts zu bekommen.

Alternative Tagesmutter? Flexibel, liebevoll, engagiert, aber tatsächlich immer auch ein Ersatz für die lange und gut ausgebildeten Erzieherinnen? Kitas haben dazu mehr Möglichkeiten und bieten sowohl für die Kinder als auch für die Personen, die deren Betreuung übernehmen, größere Sicherheit.

Alles keine schöne Beschreibung – und die Landesregierung verschlimmert es mit Entscheidungen, die vor der nötigen Ausbildung des Personals bereits im Eiltempo eingeführt werden. Teils viel zu schnell, wie bei der Sprach-Förderung in den Kitas. Teils total übertrieben: So hätten zunächst vier Stunden kostenlose Betreuung in den ersten beiden Kindergarten-Jahren gereicht (diesen Rechts-Anspruch gab es bislang im Gesetz) statt gleich auf acht zu gehen.

Das Pädagogische, das auf jahrzehntelangen Erfahrungen beruht, kommt komplett zu kurz. War nicht die Rede von einer Erhöhung der Qualität bei der Betreuung? Ja, aber derzeit ist nur die Quantität gefragt, um „Massen“ verwahren zu können.

Lesen Sie dazu auch:

  • 67372
  • 67371

Zum Artikel

Erstellt:
18. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.