Will in der Königsklasse endlich auch vor eigenem Publikum treffen: Leipzigs Timo Werner. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Will in der Königsklasse endlich auch vor eigenem Publikum treffen: Leipzigs Timo Werner. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Leipzig 10.03.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

RB will mit Fans ins Königsklassen-Viertelfinale

RB Leipzig kann wieder einmal Geschichte schreiben. Am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/Sky) können die Sachsen erstmals in ihrer Vereinsgeschichte ins Viertelfinale der Champions League einziehen.

Das Team von Trainer Julian Nagelsmann geht mit einem 1:0-Vorsprung in das Achtelfinal-Rückspiel gegen Tottenham Hotspur.

CORONA-MASSNAHMEN: Erst am Montagmittag hatten die Behörden trotz des sich ausbreitenden Coronavirus Grünes Licht für das Spiel gegeben. Das lag unter anderem auch daran, dass niemand die Veranstaltung so kurzfristig absagen wollte. RB will am Dienstagvormittag spezielle Verhaltensweisen für Zuschauer veröffentlichen. „Ich bin sehr froh, dass das Spiel mit Zuschauern stattfindet. Das kann noch einmal ein paar Prozente aus der Mannschaft herauskitzeln“, sagte Nationalspieler Lukas Klostermann.

TRAINER-DUELL: Das Achtelfinale ist auch das Duell zwischen Star-Trainer José Mourinho und dem aufstrebenden Nagelsmann. Obwohl der 32-Jährige selbst das Thema nicht im Vordergrund sieht. „Wie viele Titel hat Mourinho? Also ich habe einen, ich war mal Meister mit der A-Jugend. Für mich ist das kein Duell Mourinho gegen Nagelsmann“, sagte der RB-Coach.

WERNER-FLAUTE: Im Hinspiel schoss Timo Werner per Foulelfmeter das einzige Tor des Spiels. Die Herausforderung wird für den Nationalspieler jedoch deutlich größer. Denn in der Champions League hat der 24-Jährige noch nie zu Hause getroffen, alle sieben Treffer gelangen ihm auswärts. Immerhin garantierte ihm Nagelsmann gegen Tottenham einen Platz in der Startelf.

OFFENSIV-SORGEN: Die Verletzungsprobleme bei Tottenham sind noch einmal schwerwiegender geworden. Nach den Ausfällen von Heung-min Son und Harry Kane muss Mourinho im Angriff auch auf Steven Bergwijn verzichten. Dem niederländischen Nationalspieler droht wegen einer Knöchelstauchung sogar das Saison-Aus. „Das ist natürlich eine große Enttäuschung. Jetzt müssen wir unseren Charakter zeigen, clever sein und die richtigen Momente nutzen“, sagte der englische Nationalspieler Dele Alli.

Champions League

Kader RB Leipzig

Kader Tottenham

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 07:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.