Fahrradfahren liegt voll im Trend. Foto: ARochau - stock.adobe.com

Fahrradfahren liegt voll im Trend. Foto: ARochau - stock.adobe.com

Landkreis 17.04.2021 Von Holger Lachnit

Radeln auf dem „Grafenring“

Radfahren ist voll im Trend: Überall sieht man Radlerinnen und Radler, die trotz der kühlen Temperaturen große Lust haben, sich gesund zu bewegen. Und die Wetterforscher sagen ab dem Wochenende sogar allmählich steigende Temperaturen voraus. Die Fahrradsaison kann also beginnen.

Deshalb startet DIE HARKE gemeinsam mit der Mittelweser-Touristik nun eine Serie, in der einige schöne Fahrrad-Routen in der Region vorgestellt werden. Denn man muss nicht in die Ferne schweifen, um sehenswerte und interessante Orte erleben zu können. Das beweist der „Grafenring“ in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, den wir zum Auftakt präsentieren.

Denn Fahrradfahren macht nicht nur Spaß, es ist auch gesund: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Radfahren das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mindert. Zudem hilft es gegen Stress, wer täglich 30 Minuten radelt, schläft besser ein.

Radfahren ist zudem ein schonendes Training, bei dem die Gelenke nur wenig belastet werden, man aber trotzdem einige Kalorien verbrauchen kann. Und beim in die Pedale Treten werden nicht nur die Beine und Füße trainiert, es werden viele Muskelgruppen des Körpers benötigt, um zu steuern und das Gleichgewicht zu halten.

Und nicht zuletzt ist Radfahren der perfekte „Coronasport“, da man immer an der frischen Luft bei gehörigem Abstand unterwegs ist. Also: Den „Drahtesel“ satteln – und dann geht es auf den „Grafenring“!

Zum Artikel

Erstellt:
17. April 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.