Silber statt Gold – Enttäuschung
und Freude zugleich bei Ralf
Göttner.  Göttner

Silber statt Gold – Enttäuschung und Freude zugleich bei Ralf Göttner. Göttner

Bogenschießen 13.06.2017 Von Die Harke

Ralf Göttner trotz Missgeschick stark

Bogenschießen: Schütze des SV Loccum wird Zweiter bei den NBSV-LM

Nach Gold 2016 in Bremerhaven sollte es bei der Landesmeisteschaft des Niedersächsischen Bogensport Verbandes (NBSV) auch in diesem Jahr für [DATENBANK=5260]Ralf Göttner[/DATENBANK] vom [DATENBANK=1932]SV Loccum[/DATENBANK] wieder ganz nach oben gehen. Doch Wunsch und Realität passen nicht immer überein – so auch bei den Landesmeisterschaften in Helpsen bei Stadthagen. Geschossen wurde beim Turnier über insgesamt 162 Pfeile – einschließlich der Trainingspfeile. Die Entfernungen in der Klasse der über 55-Jährigen liegen bei 70, 60, 50 und 30 Meter. Es werden jeweils 36 Wertungspfeile geschossen. Bei drückender Schwüle und teilweise brennender Sonne erwischte Ralf Göttner einen klassischen Fehlstart. Bereits nach der 70-m-Disziplin lag er völlig abgeschlagen auf Platz drei. Die Hoffnung, noch etwas reißen zu können, schwand zusehends.

Doch auch sein unmittelbarer Konkurrent auf Platz zwei schwächelte plötzlich nach zwei Disziplinen. So keimte wieder Hoffnung auf. Nach drei Disziplinen war die Silbermedaille in greifbarer Nähe.

Bei 30 m dann der Schock: Nachlassende Kräfte ließen Göttner unaufmerksam werden. Beim Aufbau eines Schusses schlich sich ein Fehler ein. Statt abzusetzen und den Schuss neu aufzubauen, versuchte Ralf Göttner eine Korrektur – ohne Erfolg. Der Pfeil verfehlte die Zielscheibe und traf den Scheibenständer. Irgendetwas flog kreuz und quer durch die Gegend. „Verdammt, der teure Pfeil ist hin“, war Göttners erster Gedanke. Aber es waren nur große Holzsplitter, die der Fehlschuss vom Scheibengestell abgesprengt hatte – mitleidsvolle Lacher und Kommentare auf allen Seiten.

Trotz des Missgeschicks reichte es am Ende für Platz zwei und damit Silber in der Klasse der über 55-jährigen Compoundschützen.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.