René Rast freut sich auf seine erste komplette Rennsaison in der DTM. Rast

René Rast freut sich auf seine erste komplette Rennsaison in der DTM. Rast

Motorsport 11.02.2017 Von Die Harke

Rast startet im Rosberg-Team

Der Steyerberger DTM-Pilot erhält die Startnummer 33 und fährt an der Seite von Routinier Jamie Green

Die Rahmenbedingungen für die neue Saison in der DTM konkretisieren sich für [DATENBANK=4422]René Rast[/DATENBANK]. Einerseits stehen nunmehr alle Rennstrecken fest, auf denen die populäre Rennserie zwischen Mai und Oktober gastiert. Und auch die sportliche Heimat des Audi-Werksfahrers und gebürtigen Steyerbergs wurde in der vergangenen Woche klar definiert. Mit drei Teams, sechs Autos und sechs Fahrern starten die Ingolstädter in das Abenteuer DTM 2017. Rast wurde in das Team Rosberg beordert – Chef und Namensgeber ist Keke Rosberg, Vater des amtierenden Formel 1-Weltmeisters und selbst ehemaliger Champion in der Königsklasse. Sitz des Rennstalls ist Neustadt an der Weinstraße, also „nur“ rund 340 Kilometer entfernt von Rasts Wohnsitz in Bregenz am Bodensee.

Rasts Partner bei Rosberg ist Routinier Jamie Green: Der 34-jährige Brite bringt es bereits auf 139 DTM-Rennen, 13-mal war er nicht zu schlagen, die Saison 2015 schloss er mit dem Vizetitel ab.

Geklärt ist nun auch die Startnummer: 52359 ist künftig an der „33“ zu erkennen. Die Besetzungen der beiden weiteren Rennställe: Das Team Abt Sportline wird Mattias Ekström und Nico Müller in die Cockpits setzen, das Team Phoenix vertraut auf Loïc Duval, der wie Rast seine erste komplette Saison in der DTM fährt, und Mike Rockenfeller. Ergo: Der neue Audi-Motorsportchef Dieter Gass setzt bei der Einteilung der DTM-Teams auf eine Kombination aus bewährtem Routinier und vielversprechendem Teamkollegen: „Mit Mattias Ekström bei ABT, Jamie Green bei Rosberg und Mike Rockenfeller bei Phoenix haben alle drei Teams ihre Speerspitzen.

Diese Team-Fahrer-Kombinationen waren schon in der Vergangenheit sehr schlagkräftig. Unser Youngster Nico Müller tritt in die Fußstapfen von Edoardo Mortara, und unsere beiden DTM-Neuzugänge Loïc Duval und René Rast werden von der Erfahrung ihrer Teamkollegen profitieren“, sagt Gass.

Fest stehen nun auch die Renntermine:

6./7. Mai: Hockenheimring. 20./21. Mai: Lausitzring. 17./18. Juni: Hungaroring in Budapest/Ungarn. 1./2. Juli: Norisring in Nürnberg. 22./23. Juli: Moscow Raceway in Moskau/Russland 19./20. August: Zandvoort in Holland. 9.10. September: Nürburgring. 23./24. September: Spielberg/Österreich. 14./15. Oktober: Hockenheim.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Februar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.