@lois184 / Unsplash

@lois184 / Unsplash

15.09.2020 Von Die Harke

Ratgeber Elektroauto: Das sollten Sie vor dem Kauf eines Elektroautos wissen!

In Deutschland herrscht ein neues Umweltbewusstsein: Immer mehr Verbraucher hierzulande wollen sich aktiv am Umweltschutz beteiligen und suchen nach Möglichkeiten die Umwelt zu schonen. So liegt es nahe, dass sich viele Autofahrer auch mit Gedanken befassen auf ein Elektrofahrzeug umzusteigen, um damit die Umwelt zu schonen. Doch gehen die Meinungen über die Elektromobilität immer noch weit auseinander, so dass die Debatte um die Vor- und Nachteile von Elektrofahrzeugen noch nie so aktiv geführt wurde, wie es derzeit der Fall ist.

Die Corona-Pandemie hat den Markt der Automobilhersteller weitestgehend lahmgelegt, so dass viele Verbraucher in Deutschland kaum über eine Anschaffung eines Neuwagens nachdenken können. Bis zum Ausbruch der Coronakrise war die Tendenz für Elektrofahrzeuge weiterhin steigend, so dass Elektroautos immer noch als die Alternative zum Verbrenner gelten. Laut einer aktuellen Umfrage können sich derzeit rund 24 Prozent aller Auofahrer vorstellen in absehbarer Zeit auf einen Elektroantrieb umzusteigen. In anderen europäischen Ländern wie Norwegen steht das Elektroauto kurz davor den klassischen Verbrennungsmotor komplett vom Markt zu verdrängen.

Auch in Deutschland setzt die Regierung alles daran, die Elektromobilität weiter voranzubringen. Der flächendeckende Ausbau von Ladestationen sowie die Aufstockung der staatlichen Umweltprämie geben derzeit einen guten Anreiz trotz Coronakrise zukünftig auf das E-Auto zu setzen. Wer jetzt auf einen Elektroantrieb umsteigen möchte, sollte allerdings auf eine Reihe wichtiger Faktoren achten. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Sie bestens auf den Kauf eines E-Autos vorbereitet.

Umweltprämie sorgt für gesteigertes Kaufinteresse in Deutschland

Der Zeitpunkt, um ein Elektroauto zu kaufen, könnte für Autofahrer in Deutschland kaum besser gewählt sein. Durch das Entfallen der Kfz-Steuer, Steuervorteile beim Aufladen des Elektroautos am Arbeitsplatz sowie durch die aufgestockte staatliche Förderung gelingt es derzeit so günstig, wie nie zuvor in den Genuss der Elektromobilität zu kommen. So gab es seit der Aufstockung der Umweltprämie am 8. Juni einen positiven Trend zu erkennen. Besonders in Nordrhein-Westfalen gibt es derzeit den größten Zuspruch von E-Autos. Denn in Nordrhein-Westfalen wurden seit der Aufstockung der Umweltprämie die meisten Umweltbonus-Anträge gestellt. Aber auch in Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen ist das Interesse für Elektroautos dank des Umweltbonus groß. So gab es allein in Niedersachen fast 20.000 Anträge für den Umweltbonus zu verzeichnen.

Wichtige Faktoren für die Kaufentscheidung eines Elektroautos

Nicht für alle Autofahrer macht es derzeit Sinn auf ein Elektroauto umzusteigen. So gibt es eine ganze Reihe von Faktoren, die Autofahrer bei der Kaufentscheidung pro Elektroantrieb berücksichtigen sollten. Denn zunächst sollten alle Bedürfnisse von Autofahrern an ein Elektroauto erfüllt werden, ehe man sich mit dem Kauf beschäftigt. Gelingt es mit einem Elektroauto tägliche Streckendistanzen zu bewältigen? Wie oft wird das Auto genutzt? Gibt es am Arbeitsplatz eine Ladestation für das Elektrofahrzeug? Wie sieht es mit der Infrastruktur in seinem Heimort aus?

Denn Autofahrer sollten sich weiter bewusst sein, dass Elektroautos immer noch über eine deutlich geringe Reichweite verfügen als Autos mit einem Verbrennungsmotor.

Für Kurzstreckenfahrer und Pendler gilt es daher genau abzuwägen, ob sich der Umstieg auf die Elektromobilität schon lohnt.

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2020, 07:40 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.