Nienburg 26.09.2016

Raub auf Spielhalle; Opfer mit Revolver bedroht

Während des Nienburger Altstadtfestes überfielen am Samstagabend, 24.09.2016, 21.30 Uhr, zwei maskierte und unbekannte Täter ein Wettbüro in der Verdener Straße. Ein Täter bedrohte dabei das 42-jährige Opfer mit einem Trommelrevolver und zwang die Angestellte die Kasse zu öffnen und die Tageseinnahmen auszuhändigen. Als dies den Tätern nicht schnell genug ging, wurde das Opfer beiseite gedrängt und die Täter entnehmen selbständig einen vierstelligen Bargeldbetrag. Danach entfernen sich beide zu Fuß in Richtung Parkhaus "Am Hafen". Trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung blieben die beiden Täter unerkannt. Das Opfer erlitt einen leichten Schock. Die Täter trugen während der Tatausführung Handschuhe und wurden darüber hinaus wie wie folgt beschrieben: 1. Täter: dunkelblaues Kapuzensweatshirt, maskiert mit der Kapuze und einer schwarzen Gesichtsmaskierung, dunkle Hose, Schußwaffe (Revolver), Linkshänder. Der 2. Täter: graues Kapuzenshirt - ohne Ärmel-, schwarzes Kurzarm T-Shirt, maskiert mit weißer Sturmmaske, helle Jutetasche mit gelb/schwarzem Aufdruck. Die Polizei Nienburg bittet mögliche Tatzeugen, sich unter der Telefonnummer 05021/97780, zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2016, 13:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.