Red Hot Chili Peppers springen an die Charts-Spitze

Red Hot Chili Peppers springen an die Charts-Spitze

Flea (Bass, l-r), John Frusciante (Gitarre), Chad Smith (Schlagzeug) und Anthony Kiedis (Gesang) sind die Red Hot Chili Peppers. Foto: Sandy Kim/Warner Music/dpa

Mit ihrem neuen Album ist den US-Rockern Red Hot Chili Peppers zum vierten Mal der Sprung an die Spitze der deutschen Charts gelungen. „Unlimited Love“ verkaufte sich hierzulande in der Veröffentlichungswoche so häufig wie bislang kein anderes Musikalbum in diesem Jahr, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Rocklastig geht es diese Woche in den Album-Charts weiter: mit City („Die letzte Runde“) auf Platz zwei und The Hellacopters („Eyes Of Oblivion“) auf Platz drei. Der deutsche Rapper Alligatoah bildet mit „Rotz auf Wasser“ auf Platz vier die einzige Genre-Ausnahme. Auf Platz fünf liegt die Band Placebo („Never Let Me Go“). In den Single-Charts liegt zum vierten Mal in Folge „Sehnsucht“ von Miksu, Macloud & t-low vorne. Dahinter steigt der britische Sänger Harry Styles mit „As It Was“ ein. Auf Platz drei landen Glass Animals mit „Heat Waves“. Neu ins vordere Viertel schaffen es unter anderem Kraftklub mit „Ein Song reicht“ (19).