Marcus Büchau und sein Alando  waren omnipräsent bei den „Reitsporttagen“. Im Top-Springen vor stattlicher Kulisse war für das Duo von der RG Bücken-Wietzen zwar nichts zu erben, dennoch standen am Ende drei S-Platzierungen in der Bilanz.		Schwiersch

Marcus Büchau und sein Alando waren omnipräsent bei den „Reitsporttagen“. Im Top-Springen vor stattlicher Kulisse war für das Duo von der RG Bücken-Wietzen zwar nichts zu erben, dennoch standen am Ende drei S-Platzierungen in der Bilanz. Schwiersch

„Reitsporttage“ in glänzendem Gewand

Exquisite Veranstaltung auf dem Biermann-Gelände schließt mit einer guten Nachricht: Sofie hat Glück im Unglück

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen